Fan-Kritik am Training: Christina Luft verteidigt Jan Hofer

Sie gibt immer Vollgas – und das verdeutlicht sie nun auch den Fans! Seit Ende Februar macht Christina Luft (31) ihren Schützling Jan Hofer (69) für das Let’s Dance-Parkett fit. Der erhoffte Punktesegen vonseiten der Jury blieb bislang allerdings aus. Das liegt jedoch nicht daran, dass das Duo nicht hart genug trainiert. Im Gegenteil. Dennoch meint jeder, dem Tanzpaar – und vor allem Christina – gut gemeinte Ratschläge mit auf den Weg zu geben. Die Tänzerin weiß die Tipps zu schätzen, doch so langsam brummt ihr ein wenig der Schädel…

Tagtäglich trudeln bei der 31-Jährige zahlreiche Instagram-Nachrichten mit Hinweisen zum Training ein. “Würde ich mir das alles zu Herzen nehmen, würde ich durchdrehen. Die einen sagen: Du musst strenger mit Jan sein, da ist noch total viel rauszuholen. Die anderen sagen: Wie kannst du nur so streng mit ihm sein, der Spaß am Tanzen ist doch das Wichtigste”, fasst Christina in ihrer Story zusammen und ergänzt. “Ich gebe euch mein Ehrenwort, dass ich alles gebe, mich auf den Kopf stelle für meinen Partner und mich immer für ihn einsetze.”

Aber auch der Tanzpartner müsse mitziehen und alles geben – nicht Talent sei hier der ausschlaggebende Punkt, sondern Fleiß: “Und das hat Jan, er tut sein Bestes.” Viele würden den ehemaligen Tagesschau-Sprecher mit “Let’s Dance”-Sieger und Überraschungskandidat Ingolf Lück (62) vergleichen. Auch ihm habe man den Sieg zunächst nicht zugetraut.”Ihr dürft aber nicht vergessen, Jan ist noch mal zehn Jahre älter. Zehn Jahre sind in dem Alter viel, Leute”, appelliert Christina an ihre Community. Tatsächlich weisen Ingolf und Jan zum Zeitpunkt ihrer jeweiligen Teilnahme einen Altersunterschied von fast zehn Jahren auf. Während der Komiker 2018 in der elften Staffel von “Let’s Dance” seinen 60. Geburtstag feierte, rockt der Moderator aktuell mit fast 70 Jahren das Parkett.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel