"Faustschlag": Robin im "Prince Charming"-Finale abserviert

Freundschaft statt Liebe – das Prince Charming-Finale endete für ihn ganz anders als erhofft. Nach den romantischen und abenteuerlichen Finaldates mit Robin Solf und Maurice Schmitz musste Kim Tränka seine finale Entscheidung fällen. Der Gewinner seines Herzens und der letzten Krawatte ist Maurice. Für Robin reichten die Gefühle des Automobilkaufmanns nicht aus. Doch wie geht der Zweitplatzierte mit der Abfuhr um?

„Gerade ist die ganze Situation, dass es alles so mit einem Schnipp vorbei ist, noch so ein bisschen unreal. Ja, es tut auf alle Fälle weh. Klar, das ist halt wie ein Faustschlag ins Gesicht„, gab Robin im anschließenden Interview zu. Er verstehe aber, dass Kim auf sein Herz gehört habe und respektiere seine Entscheidung, betonte der Podcaster.

Doch mit leeren Händen sollte Robin nicht nach Hause gehen: Kim äußerte den Wunsch, mit ihm befreundet zu bleiben. „Das kriegen wir definitiv hin“, ließ der Student ihn wissen und dankte seinem Prince Charming für die gemeinsame Zeit. Würdet ihr euch nach einer Abfuhr noch auf eine Freundschaft mit der Person einlassen? Stimmt in der Umfrage ab!

Alle Infos zu „Prince Charming“ auf TVNOW.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel