Feste Größe in Hollywood: Adam Driver wird 37

Berlin (dpa) – Schon mehrfach bei den Oscars nominiert, hat es auch dieses Jahr wieder nicht mit einer Trophäe geklappt. Der amerikanische Schauspieler Adam Driver zählte zu den fünf aufgestellten Favoriten in der Kategorie “Bester Hauptdarsteller”, gewonnen hat den Preis am Ende allerdings Joaquin Phoenix.

+++ Aktuelle Promi-News +++
  • Donnerstagskrimi: “Der Lissabon-Krimi” zwischen Fado und Familie
  • Tochter von Mariella Ahrens: Plant die Schönheit mit diesen Bildern eine Modelkarriere?
  • 20. Hochzeitstag mit Michael Douglas: Catherine Zeta-Jones und Michael Douglas feiern 20. Hochzeitstag
  • Mario und Ann-Kathrin Götze: Über Frühchen: “Wir haben uns permanent Sorgen gemacht”

Driver, der heute 37 Jahre wird, war den Academy-Awards-Juroren in der Tragikomödie “Marriage Story” positiv aufgefallen. Netflix hat sie im Dezember vor einem Jahr ins Programm genommen. Der Schauspieler, selbst Scheidungskind, verkörpert darin einen jungen Familienvater, dessen Ehe am Ende ist, seine Frau (Scarlett Johansson) will sich offiziell von ihrem Mann trennen. Im echten Leben ist Driver seit sieben Jahren mit seiner Schauspielkollegin Joanne Tucker verheiratet. Das Paar hat einen gemeinsamen Sohn.

Geboren am 19. November 1983 in Kalifornien und aufgewachsen in Indiana, begann Driver mit 17 bei den US-Marines zu dienen, bevor er an der Juilliard School in New York Schauspiel studierte. Nach dem Abschluss ging er ans Theater, sein Filmdebüt feierte er mit einer Nebenrolle in Clint Eastwoods Biopic “J. Edgar” (2011). Einem größeren Publikum wurde er durch die erfolgreiche HBO-Serie “Girls” ab 2012 bekannt, in der er den On-Off-Freund der Hauptdarstellerin (Lena Dunham) verkörperte.

Unterhaltung

Oli Pocher amüsiert und irritiert von Wendler-Livestream

Wendler fordert Rücktritt der Bundesregierung

Erotikmodel bringt Papst offenbar um den Verstand

Heidi Klum: freizügiges Video in diffusem Licht

Wendler-Manager feuert seinen Schützling

Jochen Busse: "Mit achtzig bin ich doch nicht mehr zumutbar"

So hat man die Queen noch nie gesehen

71 Jahre und noch kein Ende in Sicht

Daniela Katzenberger erklärt Lipödem

Schauspielerin Rebel Wilson verletzt sich an der Brust

Berlin: Leni Klum tanzt auf der Straße

Ex-Bachelor reagiert erstmals auf "Sommerhaus"-Shitstorm

So reagieren die Promis auf den Wahlkrimi in den USA

Wendler nimmt Stellung zu Verschwörungstheorien

Heidi Klum teilt erste Videos von ihrem Halloween-Kostüm

Nach einer ganzen Reihe von Engagements in Indie-Produktionen schaffte Driver den internationalen Durchbruch schließlich als Bösewicht Kylo Ren mit Lichtschwert in “Star Wars: Das Erwachen der Macht” (2015). Der dritte und letzte Teil der Sequel-Reihe (“Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers”) kam 2019 heraus.

Die Klingen kreuzen wird Driver auch in Ridley Scotts historischen Drama “The Last Duel”. Trotz einer zwischenzeitlichen Pandemie-Zwangspause ist der Film nun fertig gedreht und derzeit in der Nach-Produktion, wie das Internet-Portal Imdb.com aufführt. Das Epos ist aktuell für den Herbst 2021 angekündigt.

Gefragt ist Driver nicht zuletzt auch als Hauptdarsteller in dem geplanten SciFi-Thriller “65”, wie die Branchenportale “Hollywood Reporter” und “Deadline.com” vor kurzem berichteten. Doch das ist noch Zukunftsmusik.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel