Fokus lag auf Arbeit: Dolly Parton über ihr Leben ohne Kids

Dolly Parton (74) hat auch ihrer Karriere zuliebe keine Kinder bekommen. Im kommenden Januar wird der Bühnenstar 75 Jahre alt und kann auf bahnbrechende Erfolge zurückblicken. Seit den 1970er Jahren zählt Dolly zu den erfolgreichsten Sängerinnen im Country- und Pop-Bereich: Sie hatte sage und schreibe 25 Nummer-eins-Hits, verkaufte mehr als 100 Millionen Alben und ihr Trophäenregal zieren unter anderem neun Grammys. All das habe sie auch der Freiheit und Zeit zu verdanken, die sie als Mutter nicht gehabt hätte!

Dies erzählte die Musikerin kürzlich in der Show The Oprah (66) Conversation, in der sie Talkmasterin Oprah Winfrey gegenüber saß. In dem Gespräch blickteDolly auf ihr bisheriges Leben zurück. Dass sie sich derart auf ihre Karriere konzentrieren konnte, führte sie auf die Entscheidung zurück, keine Kinder mit ihrem Mann Carl Dean bekommen zu haben. Seit 1966 ist das Paar verheiratet. “Weil ich keine Kinder habe, waren mein Mann und ich immer sehr unabhängig und ich hatte die Freiheit, meinen Fokus auf die Arbeit zu legen. Ich denke heute, dass ich so erfolgreich bin, weil ich diese Freiheit hatte”, erklärte die 74-Jährige in dem Interview.

Allerdings gehört zur ganzen Wahrheit auch, dass es Dolly verwehrt geblieben ist, auf natürlichem Wege Kinder zu bekommen: Ursprünglich sollen sie und ihr Partner sogar sechs Kids geplant haben, wie sie in einem Interview für das Buch “Dolly on Dolly” verriet. Später sei bei ihr jedoch eine Endometriose diagnostiziert worden – mit 36 Jahren musste sich die Songwriterin einer Operation unterziehen, bei der ihr die Gebärmutter entfernt wurde. “Ich glaube, Gott hat einfach nicht gewollt, dass ich Kinder habe”, resümierte sie jetzt und begründete damit indirekt den Entschluss, auch keinen Nachwuchs adoptiert zu haben.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel