Für die Symbolik: Alex Mariah wurde von Stiefpapa adoptiert!

Was für eine schöne Geste! Alex Mariah hat ein turbulentes Jahr hinter sich. Im Mai 2021 ging das Transgender-Model als Siegerin aus der 16. Staffel von Germany’s next Topmodel hervor und legte eine fulminante Karriere hin. Doch es gab auch Rückschläge: Nachdem sie 20 Kilo zugenommen hatte, fühlte sich die TV-Bekanntheit nicht mehr wohl in ihrer Haut. Zum Jahreswechsel plauderte die Beauty nun noch einmal über ihre Meilensteine – und teilte einen besonders schönen mit: Alex wurde von ihrem Stiefvater adoptiert!

In ihrer Instagram-Story ließ die 24-Jährige 2021 Revue passieren und berichtete dabei, dass sich im vergangenen Jahr ihr Nachname verändert hat. „Peter war mein Nachname. Ist es tatsächlich nicht mehr. Ich wurde adoptiert in diesem Jahr von meinem bis dato Stiefvater“, erzählte sie. Dieser Schritt bedeutet Alex eine Menge – obwohl er offiziell kaum Konsequenzen hat. „Das verändert am Ende nichts rechtlich, ich bin volljährig. Es war eine Symbolik am Ende“, zeigte sich die Kölnerin gerührt.

Als Alex vier Jahr alt war, ist der neue Mann ihrer Mutter in ihr Leben getreten. „Mein Adoptivvater hat für mich immer eine Vaterrolle eingenommen, er hat mich erzogen, ich bin bei ihm aufgewachsen“, betonte die Castingshow-Gewinnerin. Ihr leiblicher Adoptivvater hingegen habe in Südafrika gelebt und sei vor knapp anderthalb Jahren verstorben. Doch auch zu ihm habe sie nie ein schlechtes Verhältnis gehabt.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel