Für ihren Sohn: Deshalb wollte Tamar Braxton Suizid begehen

Nun erklärt sie die Beweggründe für ihren Suizidversuch. Im Juli dieses Jahres machten erschütternde Nachrichten die Runde: Sängerin Tamar Braxton (43), Schwester von Grammy-Gewinnerin Toni Braxton (53), wurde bewusstlos in eine Notaufnahme eingeliefert. Wenig später gab sie zu, sie hätte sich das Leben nehmen wollen. Nun sprach Tamar zum ersten Mal über die Hintergründe ihres Vorhabens: Sie wünschte sich bessere Lebensumstände für ihren Sohn Logan (7)!

Das offenbarte sie nun in der Facebook-Show Peace of Mind With Taraji mit Schauspielerin Taraji P. Henson (50). “Logan war der Grund für meine Entscheidung. Ich hatte einfach das Gefühl, dass er etwas Besseres verdient hätte. Ich dachte, ich wäre ihm peinlich”, räumte die 43-Jährige unter Tränen ein. Schließlich hätte sie sich vor seinen Augen im Fernsehen zum Idioten gemacht. Der Siebenjährige hätte sich womöglich für seine “Großmaul-Ghetto-Mama” geschämt, so die US-Amerikanerin.

Von 2011 bis 2019 war Tamar gemeinsam mit Toni und ihren Schwestern Traci, Trina und Towanda in der Reality-TV-Show “Braxton Family Values” zu sehen. Dort wurde sie jedoch nicht immer von ihrer besten Seite gezeigt –des Öfteren geriet sie in heftige Auseinandersetzungen mit ihren Geschwistern. Ihre Scheidung von Ex-Mann Vincent Herbert (47) wurde ebenfalls in der Sendung thematisiert.

Sind Sie selbst depressiv oder haben Sie Selbstmord-Gedanken? Dann kontaktieren Sie bitte umgehend die Telefonseelsorge (www.telefonseelsorge.de). Unter der kostenlosen Hotline 0800-1110111 oder 0800-1110222 erhalten Sie anonym und rund um die Uhr Hilfe von Beratern, die Auswege aus schwierigen Situationen aufzeigen können.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel