Garderobe von Hannelore Elsner wird versteigert

Erst vor wenigen Tagen jährte sich ihr Todestag zum zweiten Mal, nun soll das Erbe von Schauspielikone Hannelore Elsner versteigert werden. Damit erfüllt ihr Sohn Dominik der Verstorbenen einen ihrer letzten Wünsche.

Wie das Promimagazin “Bunte” berichtet, wird im Juli Hannelore Elsners Garderobe im Münchener Auktionshaus Neumeister versteigert. “Es war Hannelore Elsners Bitte an ihren Sohn, dass ihre Kleidung auch nach ihrem Tod weiterlebt und viele Frauen erfreuen soll“, so Katrin Stoll, geschäftsführende Gesellschafterin des Auktionshauses, zu dem Blatt.

“Ein Herzensanliegen” von Elsner

Und auch Dominik Elstner freut sich, dass der Wunsch seiner mit 76 Jahren an Krebs gestorbenen Mutter nun erfüllt wird. “Sie hatte ein unglaubliches Gefühl für Design, Eleganz und Schönheit“, meint der 40-Jährige im Interview. “Darum war es ihr ein Herzensanliegen, dass die Kleidung nicht im Altkleidercontainer verschwindet, sondern weitergetragen wird – und Hannelore somit ja auch weiterhin präsent bleibt.”

  • Trotz Ehe mit Melinda : Bill Gates machte Urlaub mit seiner Ex-Freundin
  • Umstrittener “Babylon Berlin”-Star: Produktionsfirma zu Bruchs Verhalten
  • Wenig Stoff auf dem Laken: Lilly Becker begeistert mit Bett-Foto

Hannelore Elsner war in zahlreichen Kino- und TV-Produktionen zu sehen. Mit der Filmreihe “Die Lümmel in der ersten Bank” feierte sie Ende der 60er große Erfolge. Es folgten Auftritte in Klassikern wie “…aber Jonny!” oder “Aus dem Leben eines Taugenichts”. Auch im Fernsehen war sie Teil der Serien “Die schöne Marianne” oder auch diversen “Tatort”-Folgen. Ihren ersten Auftritt in der beliebten ARD-Krimireihe hatte sie 1983.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel