George & Amal Clooney: Schock-Diagnose

Darum zieht sich das Paar wirklich zurück

George und Amal Clooney sollen sich aktuell in einer schweren Ehe-Krise befinden. 

Und tatsächlich ist es in letzter Zeit verdächtig still um das Paar geworden …

Jetzt offenbarten die Hollywood-Stars den wahren Grund für ihre Abwesenheit …

Bereits seit längerer Zeit halten sich die Gerüchte um eine Ehe-Krise bei dem Traumpaar George Clooney, 59, und seiner Amal, 42, hartnäckig in den Medien. Jetzt verriet das meist fotografierteste Paar, warum sie sich wirklich der Öffentlichkeit zurückgezogen haben …

George & Amal Clooney: Ist ihre Ehe am Ende?

George Clooney und seine Frau Amal zählen seit ihrer Hochzeit vor sechs Jahren zu den absoluten Traumpaaren Hollywoods. Schließlich passen die Star-Anwältin und der Schauspieler perfekt zueinander.

Doch der Schein trügt, denn immer wieder kursieren Gerüchte, die darauf schließen lassen, dass sich die Clooneys aktuell in einer schweren Ehe-Krise befinden. Und tatsächlich ist es in letzter Zeit ziemlich still um das Paar geworden.

Bereits im Dezember hatte ein Insider gegenüber US-“OK! für ordentlich Aufsehen gesorgt, als er behauptete: 

Sie sehen sich kaum noch, leben aneinander vorbei.

Das könnte dich vielleicht auch interessieren: 

  • Du suchst Geschenke-Inspirationen für Weihnachten? Hier geht’s zu unserem X-Mas-Unboxing!

  • George & Amal Clooney: Verschwunden

  • George & Amal Clooney: Die Distanz killt ihre Ehe!

George & Amal Clooney: Der wahre Grund für ihren Rückzug

Warum genau sich das Ehepaar so aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hat, verriet George Clooney jetzt in einem Interview mit “GQ”. Demnach seien die Gründe für ihr Verschwinden wesentlich dramatischer als die Vermutungen über eine Ehekrise – es geht um Söhnchen Alexander. 

Der dreijährige Clooney-Sprössling leidet unter starkem Asthma und zählt somit in Zeiten der aktuellen Corona-Pandemie zur Hochrisikogruppe

Um ihren Sohn zu schützen, haben die besorgten Eltern beschlossen, sich zurückzuziehen und unter sich zu bleiben. So solle das Risiko einer Infektion gering gehalten werden – die könnte für den dreijährigen Alexander mit seiner Vorerkrankung nämlich schlimme Folgen haben, wie George Clooney abschließend betonte. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel