Gewonnene Sendezeit: Joko und Klaas baten ProSieben um Hilfe

Für einen Abend werden aus vermeintlichen Konkurrenten Unterstützer. Nachdem Joko Winterscheidt (42) und Klaas Heufer-Umlauf (37) am Dienstagabend die erste Folge der neuen Staffel “Joko \u0026amp; Klaas gegen ProSieben” für sich entscheiden konnten, stehen ihnen zum wiederholten Mal 15 Minuten Sendezeit zur freien Verfügung. In der Vergangenheit nutzen die beiden Moderatoren den Slot, um unter anderem auf die prekäre Situation an den Außengrenzen der Europäischen Union oder Gewalt gegen Frauen aufmerksam zu machen. Bei der Einlösung ihres Gewinns kommt es nun jedoch zu einer Premiere: Joko und Klaas baten ihren Sender um Hilfe.

“Für unsere 15 Minuten mussten wir Herrn ProSieben dieses Mal ausnahmsweise um Unterstützung bitten”, werden die beiden in der ProSieben-Pressemitteilung zitiert. Ohne ihre Kolleginnen und Kollegen wäre die Aktion nicht möglich gewesen. “Ausnahmsweise ging es diesmal einfach nicht anders. Wir schwören”, erklären Joko und Klaas weiter. Der Senderchef Daniel Rosemann zeigte sich offenbar hilfsbereit: “Joko und Klaas haben wirklich eine besondere Idee für eine außergewöhnliche Aktion. Diese Idee will ProSieben unterstützen.” Er wünsche dem Duo viel Erfolg.

Was die beiden mit ihrer Sendezeit anfangen, wird sich zwar erst zur Prime Time zeigen. Gute Quoten dürften ihnen allerdings sicher sein. Denn bereits am Dienstag lockten dem Presseportal zufolge sowohl das Duell mit ProSieben als auch die neue Ausgabe von “Late Night Berlin” zahlreiche Zuschauer der relevanten Zielgruppe vor die heimischen Bildschirme.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel