Gibt "Let's Dance"-Star Lola zu viel auf dem Tanzparkett?

Hat sie es hier ein wenig übertrieben? Heute Abend fegen endlich wieder die zehn verblieben Stars von Let’s Dance nach der Osterpause über das Tanzparkett in Köln Ossendorf. Ganz unter dem Motto “Sommerparty” gaben gleich zu Beginn Lola Weippert (25) und Tanzpartner Christian Polanc (42) eine Salsa zum Besten. Doch die Jury war nicht ganz so überzeugt: Lola hat den Juroren zu viel Power gegeben!

Besser gesagt, vermisst vor allem Jurorin Motsi Mabuse (39) auch mal die etwas sanftere Seite an der 25-Jährigen. “Ich hab eine Bitte: Du zeigst immer so viel Power, ich würde aber gern mal eine weiche Lola sehen”, gab sie der Blondine mit auf den Weg. Profitänzer Christian warf zwar gleich ein, dass sie bisher nur schnell Nummern hatten, doch Joachim Llambi (56) sah es ähnlich wie seine Co-Jurorin. “Das hat damit nichts zu tun”, betonte er. Für ihre Salsa hat sie letztendlich 22 Punkte bekommen.

Auch den TV-Zuschauern war die Salsa zum “Margarita” von Wilkens ein Touch too much. “Ein bisschen viel Akrobatik bei Lola. Diese Nummern nehmen immer so viel Schwung heraus. Power ist gut, aber ist oft auch etwas grob” oder “Irgendwie war das mehr Stufenbarren-Übung als Salsa bei Lola”, schrieben zwei Twitter-User.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel