Gjon’s Tears privat: Von "The Voice" zum ESC! So lebt Gjon Muharremaj aus der Schweiz

Mit seinem Song “Tout l’univers” tritt der Künstler Gjon’s Tears in Rotterdam für sein Heimatland an. Wie wurde der junge Schweizer Sänger und was weiß man über sein Privatleben?

Gjon Muharremaj: So hat seine Karriere begonnen

Der Künstler wurde als Gjon Muharremaj 1998 in der Schweiz geboren und ist dort auch aufgewachsen. Seine Eltern sind albanischer und kosovarischer Herkunft. Den “Freiburger Nachrichten” erzählte er, zur Musik sei er eher zufällig gekommen. Er habe diverse Hobbys wie Karate, Fußball und Eislaufen ausprobiert. Aber erst im Klavierunterricht sei der Funke übergesprungen.

Wie sein Künstlername Gjon’s Tears entstanden ist

Sein Künstlername bezieht sich darauf, dass er als Kind mit dem Elvis Presley-Song “Can´t Help Falling In Love” seinen Großvater zu Tränen rührte. Damals sei sich Gjon’s Tears vorgekommen, als habe er Superkräfte. Dem SRF sagte er, er wolle auch heute Menschen mit seinen Songs berühren – auf jede erdenkliche Weise, ob mit Freude, Traurigkeit oder Melancholie. Sein Großvater war es auch, der ihn 2011 bei “Albania’s Got Talent” anmeldete, wo Gjon Muharremaj als Zwölfjähriger den dritten Platz erreichte. Im nächsten Jahr nahm der Sänger bei “Die Größten Schweizer Talente” teil und schaffte es bis ins Halbfinale.

Gjon’s Tears: Wie er professionell wurde

In den folgenden Jahren studierte Gjon’s Tears am Konservatorium in Bulle. Dem SRF schilderte er, dass seine Ausbildung vielfältig war und neben klassischem Gesang auch lyrischen, indischen und chinesischen Gesang und Jodeln umfasste. 2017 wechselte er an die Gustav Akademie in Freiburg. Der Künstler ist ausgebildeter Primarlehrer und Mitglied der Freiburger Band “Gjon’s Tears & The Weeping Willows”.

Gjon’s Tears und sein Weg zum Eurovision Song Contest 2021

In einem Interview mit “bleistiftrocker.de” sagte der Künstler, er habe 2011 beim Zappen zufällig den Eurovision Song Contest (ESC) gefunden und sofort cool gefunden, bis zu Ende geschaut und danach davon geträumt, den Contest zu gewinnen. 2019 nahm Gjon’s Tears an “The Voice” in Frankreich teil und erreichte das Halbfinale. 2020 qualifizierte er sich mit seinem Song “Répondez-moi” für den Contest, der aber aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt wurde. Daher vertritt der Sänger seine Heimat erst 2021 mit dem ersten französischsprachigen Song seit zehn Jahren. Dem SRF sagte er, dass er sich unglaublich freue, in dieser besonders schwierigen Zeit mit seinem neuen Song “Tout l’univers” eine positive Botschaft vermitteln zu dürfen.

Auch interessant: Destiny aus Malta: So lebt die ESC-Favoritin privat.

Gjon Muharremaj privat: Hobbys und Instagram

Über seine Interessen sagte der Künstler dem SRF, dass er gerne Gedichte lese, oft ins Theater gehe oder Museen besuche. Er habe dank der vielen Besuche auf Flohmärkten mit seinem Vater einen Faible für alte Gegenstände. Seine Nummer 1 bliebe aber immer die Musik. Mehr über seine Familie und ob Gjon’s Tears eine Freundin hat, ist unbekannt. Auf Instagram und Facebook präsentiert der Sänger überwiegend Beiträge in Zusammenhang mit seiner Karriere.

Lesen Sie auch:Jendrik Sigwart privat: Mit Freund Jan in Rotterdam? Das ist unser ESC-Kandidat 2021.

https://www.instagram.com/p/Bq5OzL4DaWZ/

Ein Beitrag geteilt von Gjon’s tears (@gjon.s_tears)

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

txt/kns/news.de

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel