"Goodbye Deutschland"-Julia Holz: Albträume und Herzrasen! Neuer Grund zur Sorge

So schlecht geht es ihr wirklich

Vor einiger Zeit bekam “Goodbye Deutschland”-Star Julia Holz die schockierende Diagnose Krebs – das Leben der Auswanderin änderte sich von der einen auf die andere Sekunde um 180 Grad. 

In der Charité in Berlin muss sich die 35-Jährige nicht nur einer Chemo-, sondern auch einer Bestrahlungstherapie unterziehen. 

Dass diese Behandlungsmethode nichts für schwache Nerven ist, wird immer wieder auf dem Profil der TV-Auswanderin deutlich  – so auch jetzt: In einer Fragerunde offenbarte Julia, wie schlecht es ihr aktuell wirklich geht.

“Goodbye Deutschland”-Star Julia Holz, 35, schockte mit ihrer Krebs-Diagnose ihre Fans und Follower. Via Instagram offenbarte die TV-Auswanderin jetzt, wie schlecht es ihr aktuell wirklich geht … 

“Goodbye Deutschland”-Star Julia Holz: Gefährlicher Eingriff

Vor einiger Zeit bekam “Goodbye Deutschland”-Star Julia Holz die schockierende Diagnose Krebs – das Leben der Auswanderin änderte sich von der einen auf die andere Sekunde um 180 Grad. 

Obwohl die hübsche Blondine via Instagram eigentlich besonders schöne Einblicke in ihr Leben mit ihrer Familie auf Mallorca teilt, schockierte sie ihre Community kürzlich mit der News, dass bei ihr Gebärmutterhalskrebs in einem fortgeschrittenen Stadium festgestellt wurde. 

Mittlerweile wurde der Tumor, den Julia auf den Namen “Herbert” taufte, in einer aufwendigen OP in Berlin entfernt – hierfür reiste die Auswanderin von ihrer geliebten Insel Mallorca in die Hauptstadt von Deutschland. Die Narbe der OP teilte Julia sogar via Instagram mit ihren Followern.

https://www.instagram.com/p/CQ07VmwMVRc/

Um sich der nachfolgenden Therapie zu unterziehen, kehrte Julia Mallorca vorerst den Rücken und zog mit ihrer Familie nach Berlin – in der Charité muss sich die 35-Jährige nicht nur einer Chemo-, sondern auch einer Bestrahlungstherapie unterziehen. 

Das könnte dich vielleicht auch interessieren:

  • “Goodbye Deutschland”: Drama um TV-Auswanderin Julia Holz

  • “Goodbye Deutschland”-Julia Holz: Trauriges Krebs-Geständnis

  • Vanessa Mai: Erschütternde Diagnose 

Julia Holz: “Ich habe immer Albträume”

Dass diese Behandlungsmethode nichts für schwache Nerven ist, wird immer wieder auf dem Profil der TV-Auswanderin deutlich  – so auch jetzt: In einer Fragerunde offenbarte Julia, wie schlecht es ihr aktuell wirklich geht. Sie erklärte:

Psychisch echt kacke zurzeit, versuche mich viel abzulenken, so weit es geht, da ich noch viel im Bett liege. Alles, was mit Krebs zu tun hatte in der Vergangenheit, kann ich nicht sehen, hören, schmecken. Sei es Iwans Parfum in der Zeit der Therapie oder bestimmtes Essen und Getränke. Ich habe immer Albträume vom Krankenhaus und bestimmte Situationen, die immer wieder in meinem Kopf auftauchen, mich stressen und ich Herzrasen bekomme, sodass es mir so schlecht geht.

Deswegen sei auch Berlin sowie Mallorca für die Auswanderin aktuell ein Stresspunkt. Doch auch körperlich kommt Julia derzeit an ihre Grenzen, wie sie betonte: “Ich habe Eisenmangel, immer kalte Hände und Nase und Müdigkeit.” 

Zeilen, die Fans und Follower mit Sicherheit in große Sorge versetzen. Es bleibt zu hoffen, dass sich Julia bald wieder mit positiveren Nachrichten zurückmelden wird. Wir wünschen der 35-Jährigen weiterhin alles Gute und viel Kraft. 

Verwendete Quelle: Instagram

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel