"Goodbye Deutschland"-Oksana: "Dachte, dass ich sterben werde"

Krasse Enthüllung der Auswanderin

Mit ihrem Gesundheitszustand sorgte “Goodbye Deutschland”-Oksana Kolenitchenko Anfang des Jahres für viel Aufsehen.

Obwohl es der 33-Jährigen jetzt endlich wieder besser geht, enthüllte sie, dass sie sogar Angst davor gehabt habe, zu sterben.

Eine Alternativmethode, die Bioresonanztherapie, habe Oksana schließlich helfen können: “Ich stehe wieder, ich kann meine Kinder umarmen, ich kann das Leben genießen.”

Aktuell stehen für “Goodbye Deutschland”-Darstellerin Oksana Kolenitchenko, 33, alle Zeichen auf Neuanfang. Ob das möglicherweise auch mit ihrer Erkrankung zusammenhängt? Im letzten Jahr sorgte die Auswanderin mit ihrem Gesundheitszustand für Schlagzeilen. Nun enthüllte sie, wie schlecht es ihr wirklich ging …

“Goodbye Deutschland”-Oksana: So schlecht ging es ihr wirklich

Oksana Kolenitchenko hat aufreibende Monate hinter sich: Abgesehen davon, dass sich die “Goodbye Deutschland”-Darstellerin gemeinsam mit ihrem Mann dazu entschlossen hat, ihre Wahlheimat Los Angeles nach nur wenigen Jahren schon wieder zu verlassen, ging es der 33-Jährigen auch gesundheitlich in den letzten Monaten nicht besonders gut.

Anfang des Jahres wurde bekannt, dass es Oksana zeitweise so schlecht erging, dass sogar ein Dreh abgebrochen werden musste. Wenig später teilte die “Goodbye Deutschland”-Bekanntheit ein besorgniserregendes Foto aus dem Krankenhaus. Und obwohl es der jungen Mutter mittlerweile wieder besser zu gehen scheint, offenbarte sie im Interview mit “OKmag.de” bereits vor einiger Zeit, wie schlecht es ihr wirklich erging.

Ein Bienenstich hatte zu einer Infektion geführt, die mit einem Antibiotikum behandelt werden musste, welches Oksana offenbar nicht vertrug:

Als meine Zunge auf einmal schwarz geworden ist, mein Kreislauf komplett im Keller war und ich auf dem Weg zu einem Spielplatz nach 5 Minuten umdrehen musste, weil ich kein Auto mehr fahren konnte, mir so schwindelig war und ich Sehstörungen hatte, da wusste ich: Es muss jetzt sofort was passieren.

 

https://www.instagram.com/p/CKrpGcmloCH/

 

Mehr zu “Goodbye Deutschland”-Kandidatin Oksana Kolenitchenko:

  • “Goodbye Deutschland”-Oksana: Fans entsetzt – “Nicht ernsthaft, oder?!”

  • “Goodbye Deutschland”-Oksana: “Mir läuft die Zeit davon”

  • “Goodbye Deutschland”-Oksana: Heftige Kritik – das ist ihre Reaktion 

 

“Goodbye Deutschland”-Oksana: “Dachte, dass ich sterben werde”

Das ganze Ausmaß ihrer mysteriösen Erkrankung verriet sie jetzt gegenüber “Vip.de”: “Gesundheitlich war das letzte Jahr das schlimmste meines Lebens. Aus einer kleinen Infektion wird ein monatelanger Kampf morgens aus dem Bett zu steigen. So heftiger Schwindel und Sehstörungen, dass Auto fahren ohne Tabletten unmöglich wird; das Rennen von Arzt zu Arzt – das Ungewisse war das Schlimmste, so die 33-Jährige.

Als sich ihre Zunge schließlich schwarz verfärbt hätte, habe die “Goodbye Deutschland”-Darstellerin sogar mit dem Schlimmsten gerechnet:

Als ich eine schwarze Zunge bekommen hatte und dachte, dass ich sterben werde, kam dann der Moment, in dem ich dachte: ‘Ich muss jetzt etwas anders machen’.

Geholfen hat ihr am Ende schließlich eine alternative Behandlungsform, die sogenannte Bioresonanztherapie: “Ich stehe wieder, ich kann meine Kinder umarmen, ich kann das Leben genießen”, zeigt sich die TV-Bekanntheit dankbar.

Wie schön! Dann können sich Oksana und ihr Mann voll und ganz auf ihren bevorstehenden Umzug nach Berlin konzentrieren.

(Quelle: www.vip.de)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel