"Grey's Anatomy": Serientod in Staffel 18 angekündigt! Trifft es ihn?

Ein Feuerwehrmann wird nicht überleben

Auch in der 18. Staffel von „Grey’s Anatomy“ kommt es zu allerlei Drama. 

In der neusten Folge wurde eine Figur Opfer einer Explosion. Es wurde gemunkelt, ob es sich um „Ben“, den Ehemann von „Miranda Bailey“ handelt. 

Doch nicht „Ben“ starb den Serientod, sondern sein Kollege „Dean Miller“

Dezeit flimmert die 18. Staffel der Erfolgsserie „Grey's Anatomy“ über die US-amerikanischen Fernsehbildschirme. In der letzten Folge kam es zu einem Crossover mit dem Ableger „Seattle Firefighters“, denn im „Grey Sloan Memorial“-Krankenhaus kam es zu einer Explosion. Doch damit nicht genug: Nicht alle Charaktere haben die Tragödie überlebt. Achtung: SPOILER!

„Grey’s Anatomy“: Crossover mit „Seattle Firefighters“

Erst vor wenigen Wochen startete die neue Staffel von „Grey’s Anatomy“ in Amerika. Die Erfolgsserie ging bereits in die 18. Runde und begeistert nach wie vor Millionen von Fans. Seitdem es auch den Ableger „Seattle Firefighters“ gibt, kommt es mindestens einmal pro Staffel zu einem Serien-Crossover. In der aktuellen Folge der Krankenhausserie, welche am 11. November ausgestrahlt wurde, war es dann so weit. Der Trailer verriet bereits im Vorhinein, dass es dramatisch wird und ein Opfer gefordert wird:

https://www.instagram.com/p/CWIMvpVvgvy/

Nachdem es im Krankenhaus zu einer Explosion kam, brach das Chaos aus. „Miranda Bailey“ konnte in der Unruhe ihren Mann „Ben“ nicht finden oder erreichen. Ist dieser Charakter etwa der Explosion zum Opfer gefallen?

Mehr über „Grey’s Anatomy“:

  • „Grey’s Anatomy“: Überraschendes Comeback – Gaststar wird neuer Hauptdarsteller!

  • „Grey’s Anatomy“: Trotz Serientod! Sie kehrt in Staffel 18 zurück

  • „Grey’s Anatomy“: Patrick Dempsey verrät Details zum Serien-Aus

„Grey’s Anatomy“: Dieser Feuerwehrmann stirbt

Viele Fans werden aufatmen, wenn sie jetzt lesen, dass der Ehemann von „Miranda Bailey“ nicht derjenige ist, der den Serientod stirbt. Jedoch ist es einer seiner engsten Kollegen: Feuerwehrmann „Dean Miller“. Schauspieler Okieriete Onaodowan war seit der ersten Minute von „Seattle Firefighters“ bei der Serie dabei. Nun ist seine Figur in der Spezialfolge von „Grey’s Anatomy“ durch eine Gasexplosion gestorben. Bevor „Dean“ starb, rettete er noch seiner Kollegin und Freundin „Victoria“ das Leben. Für ihn war es jedoch zu spät, sodass auch sein Freund „Ben“ ihm nicht mehr helfen konnte. Dieser und seine Frau „Bailey“ nahmen nach seinem Tod seine Tochter Pruitt bei sich auf. 

Onaodowan entschied selber, die Serie „Seattle Firefighters“ nach vier Staffeln zu verlassen. Gegenüber dem US-Portal „Deadline“ spricht er über seine schöne Zeit bei der Sendung:

Ich bin so dankbar dafür, dass ich mit der liebevollsten, freundlichsten und engagiertesten Crew im Network-Fernsehen zusammenarbeiten durfte.

Einmal werden die Fans „Dean Miller“ jedoch noch zu sehen bekommen, denn der Schauspieler hat sich dazu bereit erklärt, bei der ersten Folge der fünften Staffel von „Seattle Firefighters“ mitzuwirken, um die Storyline seiner Serienfigur abzuschließen. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel