Günther Jauch: Fies hintergangen! Wirbel um den Moderator | InTouch

Günther Jauch ist in einer Werbeanzeige des Gesundheitsministeriums zu sehen. Doch genau das sorgt nun für ziemlich viel Wirbel…

Günther Jauch ist eines der Gesichter der Corona-Impfkampagne von der Bundesregierung. Ein Tweet des Ministeriums hat nun aber für ziemlich viel Wirbel gesorgt: Beim Kurznachrichtendienst Twitter hieß es nämlich, dass sich Günther Jauch hat schon impfen lassen. Dabei ist das überhaupt nicht der Fall.

Werbekampagne mit Günther Jauch sorgt für Wirbel

“Die #CoronaSchutzimpfung ist unser Joker in der #Pandemiebekämpfung. Günther Jauch hat sich #impfen lassen”, teilte das Ministerium mit. Dazu wurde ein Foto des Moderators gepostet, wo er sich mit einem Pflaster auf dem Arm zeigt. Der Haken: Günther Jauch ist noch gar geimpft! Denn erst im Frühjahr ist der Moderator an Corona erkrankt. Das RKI hat empfohlen, nach einer Covid-Erkrankung mindestens sechs Monate mit der Impfung zu warten. Günther Jauch könnte also frühestens erst im Herbst geimpft werden.

Günther Jauch ist aus dem Fernsehen nicht mehr wegzudenken und einer der beliebtesten Moderatoren. Nun macht er eine überraschende Enthüllung aus seinem Privatleben.

Nach heftiger Kritik im Netz hat das Gesundheitsministerium seine Aussagen korrigiert. “Uns ist leider ein Fehler unterlaufen, Günther Jauch ‚will‘ sich impfen lassen”, teilte die Behörde dann mit. Man sprach von einem “redaktionellen Fehler”. “Ich werde erst geimpft, wenn ich dran bin. Ich weiß noch nicht, wann es ist”, hatte Günther Jauch damals selbst gesagt.

Bei “Wer wird Millionär?” gab es einige Millionen-Gewinner – das sind sie im Überblick:

JW Video Platzhalter
Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel