Harry & Meghan: Das ist ihr erstes Netflix-Projekt

Nach dem Mega-Netflix-Deal von Prinz Harry und Herzogin Meghan gibt es jetzt endlich das erste Projekt zwischen dem Paar und der Streaming-Plattform. Im Mittelpunkt der neuen Dokumentation sollen die Invictus Games 2022 stehen.

Lange wurde darauf gewartet, dass Prinz Harry (36) und Herzogin Meghan (39) nach dem Abschluss ihres Netflix-Deals endlich auch ihr erstes Projekt vorstellen. Jetzt war es endlich so weit! Anfang April kündigte der Streamingdienst die erste Produktion der ehemaligen Royals an: eine Dokuserie mit dem Titel „Heart of Invictus“.

Prinz Harry und Herzogin Meghan: Neue Netflix-Serie

Für Prinz Harry und Herzogin Meghan ist „Heart of Invictus“ die erste Produktion mit ihrer Organisation Archewell. Die neue Netflix-Serie wird in Zusammenarbeit mit der Invictus Games Foundation produziert und Sportler bei den Vorbereitungen für die Invictus Games 2022 begleiten.

In der Mitteilung von Netflix heißt es, dass die Serie „einer Gruppe von außergewöhnlichen Wettkämpfern aus der ganzen Welt, allesamt Veteranen, die lebensverändernde Verletzungen oder Krankheiten erlitten haben, auf ihrem Weg zu den Invictus Games Den Haag 2020, die nun 2022 stattfinden sollen“ folgt.

Doch nicht nur die Sportler sollen bei „Heart of Invictus“ im Vordergrund stehen, es soll auch ein Blick hinter die Kulissen gewährt werden, wie es in der Pressemitteilung des Streaming-Riesen heißt: „Die Serie wird auch die Organisatoren bei den Vorbereitungen, für die auf das nächste Frühjahr verschobenen Spiele und die Zusammenarbeit mit den Teams der einzelnen Nationen zur Unterstützung ihrer Teilnehmer im kommenden Jahr begleiten.“

Gemeinsam mit Prinz Harry und Herzogin Meghan werden Regisseur Orlando von Einsiedel und Produzentin Joanna Natasegara an „Heart of Invictus“ mitarbeiten. Die beiden gewannen bereits 2017 einen Oscar in der Kategorie Bester Dokumentar-Kurzfilm für ihr Projekt „Die Weißhelme“. Prinz Harry wird als ausführender Produzent an der Dokuserie mitwirken und auch selbst zu sehen sein.

2014 wurden die Invictus Games von Prinz Harry als paralympisches Sportturnier für verwundete Kriegsveteranen gegründet. Wegen Corona mussten die Invictus Games 2020 auf 2022 verschoben werden, dort werden sie dann im niederländischen Den Haag stattfinden. Für Harry ist die Veranstaltung eine echte Herzensangelegenheit.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel