Hat sich Maurice Grube bei "Bachelor in Paradise" verstellt?

War Maurice Grube (26) bei Bachelor in Paradise ganz er selbst? Nach einem etwas holprigen Start waren der Bachelorette-Boy und Jacqueline Bikmaz eigentlich auf dem besten Weg, in eine gemeinsame Zukunft zu starten. Die zweifache Mama hatte sich aber immer wieder beschwert, dass Maurice zu verschlossen sei und sie nicht hinter seine Fassade blicken könne. Beim Wiedersehen betonte sie dann, dass der Brillenträger nach der Show total aufgeblüht sei – hat er sich zuvor etwa nur verstellt? Im Gespräch mit Promiflash klärte Maurice jetzt auf, warum er so zurückhaltend gewesen ist.

Der Fitnesstrainer betonte gegenüber Promiflash, dass er der Hannoveranerin zwar teilweise zustimmt – ihre Aussagen aber überspitzt findet. „Ich war im Paradies einfach nur noch genervt, weil sie immer wieder darauf gepocht hatte, dass ich nichts preisgebe, sodass ich nur noch mehr zugemacht habe. Dann wurden immer wieder Sachen bemängelt und wenn ich mal was zu bemängeln hatte, war ich natürlich im Unrecht“, beschwerte sich der Neuruppiner. Er habe sich trotzdem im Paradies genau so gegeben, wie er ist. Im Nachhinein ärgert er sich aber, dass er die Zeichen nicht früher hatte deuten können und sich zu spät eingestanden hat, dass es zwischen ihm und Jacqueline einfach nicht gepasst hat. „Ich konnte mich nicht öffnen, weil ich kein gutes Gefühl hatte und das hätte ich mir schon eher eingestehen müssen“, hielt er fest.

Der 26-Jährige hatte sich in der Flirtshow immer wieder mehr Nähe zu der Beauty gewünscht. Weil diese ihren Kindern nach dem Beziehungsaus mit ihrem Ex aber noch keinen neuen Mann vorgestellt hatte, hielt sich Jacqueline mit Körperlichkeiten stark zurück. Dafür habe Maurice zwar volles Verständnis und hätte das auch immer wieder betont – eine Frage stellt er sich aber trotzdem: „Im Nachhinein habe ich mich ehrlicherweise auch gefragt, warum man bei einer Show mitmacht, wo man weiß, dass es vielleicht zu Körperkontakt kommen könnte.“ Im Endeffekt müssten er und die Bachelor-Teilnehmerin aber beide zugeben, dass sie beide zu viele Blockaden hatten.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel