Herzogin Kate: Familienausflug! Hier sind sie zu sechst

Besonderer Nachmittag in Norfolk

Ist das der Grund, warum Herzogin Kate so strahlt?

Bei einem Familienausflug zeigten die Cambridges sich jetzt ganz unerwartet.

Ein Insider berichtet, was ihm aufgefallen ist.

Herzogin Kate, 39, sorgte in den letzten Wochen immer wieder mit Schwangerschaftsgerüchten für Schlagzeilen. Kein Wunder also, dass bei diesem öffentlichen Auftritt alle ganz besonders genau hinsahen. 

Herzogin Kates Baby-Wunsch ist kein Geheimnis 

Herzogin Kate soll sich schon lange ein viertes Kind wünschen. Anfang des Jahres gab es erstmals Gerüchte, dass die Herzogin sich noch einmal ganz konkret auf ein Baby vorbereiten würde und das, obwohl schon die Schwangerschaften mit George, Charlotte und Louis für sie alles andere als einfach waren. Viele vermuteten immer wieder, die Tatsache, dass Schwägerin Meghan noch einmal ein Kind erwartet, könnte auch in der Herzogin von Cambridge den Wunsch ausgelöst haben, noch einmal Mutter zu werden.

Die Gerüchteküche brodelt seitdem munter weiter und auch wenn ein Experte erst kürzlich sagte, für Kate sei die Familienplanung abgeschlossen, sind viele der Meinung, dass das nicht ganz der Wahrheit entspricht. Immerhin hatte Kate in der Vergangenheit kein Geheimnis daraus gemacht, wie sehr sie sich ein viertes Kind wünscht – und dass das vor allem am Willen von Ehemann William scheitern soll. Hat sich nun etwa alles geändert? Auf den neuesten Bildern wird jedenfalls klar: Die Familie ist gewachsen.

Herzogin Kate: Besonderer Familienausflug 

Vor Kurzem waren Kate, William und die Kinder gemeinsam in Norfolk unterwegs. Die Cambridges verbringen ihre Freizeit oft in der Grafschaft im Osten Englands. Denn dort können sogar die weltberühmten Royals einfach das sein, wonach sie sich bestimmt ganz oft sehnen: Eine vollkommen normale kleine Familie. William, Kate, Charlotte, George und Louis jedenfalls war anzusehen, wie sehr sie den kleinen Ausflug genossen haben. Ein Höhepunkt dabei: das gemeinsame Mittagessen. Ein Augenzeuge sagte gegenüber der „The Sun“:

Es war keine Security um sie herum, sie entspannten sich wie jede andere Familie. William hatte Burger und Pommes. 

Nicht nur für William und Kate, sondern auch für die Kinder sind solche Momente fernab der ständigen Beobachtung, unter der sie stehen, Gold wert. Der Augenzeuge berichtet auch, dass Prinz George bei dem Ausflug keinen Anzug trug. Bei seinen letzten öffentlichen Auftritten während der Fußball-EM war George meist nur im Anzug zu sehen gewesen. 

Mehr zu den britischen Royals liest du hier:

  • Herzogin Kate: Baby-News! Sie braucht Unterstützung

  • Herzogin Kate: „Es gibt einen PR-Krieg“

  • Herzogin Kate: Folgenschwere Entscheidung – wegen Charles?

 

Herzogin Kate: So glücklich wie noch nie 

Doch diesmal stand für die Familie die Entspannung im Vordergrund und der Wunsch, einfach einmal wieder Zeit gemeinsam zu verbringen. „Sie haben gelacht und geredet und die Zeit zusammen offensichtlich genossen„, berichtet der Augenzeuge. Ob das etwa einen ganz bestimmten Grund hatte? Denn wie die „Sun“ berichtet, waren George, Charlotte und Louis nicht ganz alleine mit ihren Eltern. Immer an der Seite der Cambridges: ein schwarzer Spaniel. Die Quelle erklärt:

Sie hatten ihren Hund, einen Spaniel dabei und alle haben gelacht. 

Der kleine Hund ist bereits seit Beginn dieses Jahres ein festes Mitglied der Familie und durfte deshalb natürlich auch bei diesem Ausflug nicht fehlen. Er war ein Geschenk von Kates Bruder James, nachdem Familienhund Lupo im vergangenen November verstorben war. Auf den Bildern des Ausflugs kann man den kleinen Hund vergnügt am Tisch der Cambridges sehen. Wie schön zu sehen, dass sie die gemeinsame Zeit so sehr genießen können.

Verwendete Quelle: The Sun

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel