Herzogin Kate: William "ernsthaft besorgt"

Das bereitet ihm Kopfzerbrechen 

Herzogin Kate spielt ihre Rolle als Frau an der Seite von Prinz William seit zehn Jahren nahezu perfekt. Doch sie hatte es nicht immer leicht. 

Heute ist Kate ein absoluter Profi bei öffentlichen Auftritten und im Umgang mit der Presse.

Doch Prinz William musste sich bereits große Sorgen um seine Frau machen … 

Herzogin Kate, 39, und Prinz William, 39, sind seit zehn Jahren glücklich verheiratet, haben drei wundervolle Kinder. Doch selbst bei dem royalen Vorzeige-Pärchen ist nicht immer alles eitel Sonnenschein. 

Herzogin Kate: Fataler Familienbesuch 

Herzogin Kate und Prinz William sind die Erfolgsstory unter den Liebespaaren des britischen Königshauses. Seit wohl mehr als 17 Jahren sind die beiden schon zusammen und statt Skandalen gab es drei unglaublich süße Kinder. Doch selbst in dieser so perfekten Beziehung läuft nicht immer alles so, wie William und Kate sich das vorgestellt hatten. Das Paar hat immer wieder mit großen Herausforderungen zu kämpfen. Schon von Beginn ihrer Beziehung an stehen die beiden unter ständiger Beobachtung der Öffentlichkeit.

Zwar ist bis heute nicht ganz klar, wie lange Kate und William schon zusammen waren, bevor die Sache öffentlich wurde. Doch so viel ist sicher: Ab 2004 wusste die ganze Welt, dass Prinz William, Nummer Zwei der britischen Thronfolge, die Unternehmertochter Catherine Middleton datete. Damals besuchte Kate ihren liebsten nämlich im Skiurlaub mit seiner Familie. Die beiden turtelten herum und vergaßen dabei dummerweise, dass sie keinesfalls alleine waren. 

Herzogin Kate: Im Urlaub überrascht 

Royal-Reporterin Rebecca English, die für die „Dailymail“ arbeitet, erzählte in einem Interview, dass Williams und Kates damals sicherlich noch zarte Gefühle füreinander nicht lange unentdeckt blieben. „Blöderweise haben Paparazzi Bilder von William und Kate gemacht, wie sie im Skilift sehr eng beisammen saßen„, berichtet die Journalistin. Für das junge Paar keine angenehme Situation. Und William reagierte eindeutig.

William war wütend und er war ernsthaft besorgt um Kate und ihre Familie und was das jetzt für sie bedeuten würde. 

Mehr zu Herzogin Kate liest du hier:

  • Herzogin Kate: Erziehungsmaßnahme sorgt für Verwunderung

  • Herzogin Kate: Geheimnis um Schwangerschaft gelüftet!

  • Prinz Charles: Gefährliches Spiel mit Kate – kann das wirklich gut gehen?

 

Herzogin Kate: So hat sie die Herausforderung gemeistert 

Für Kate folgte daraufhin tatsächlich lange keine wirklich angenehme Zeit. In der britischen Boulevardpresse wurde sie lange als „waity Katie“ („wartende Katie“) betitelt, weil William sich mit dem Heiratsantrag für sie so seine Zeit ließ. Und auch in späteren Jahren hatte Kate lange mit einem schlechten Image in der Presse zu kämpfen, die ihr beispielsweise vorwarf, nicht genug zu arbeiten.

Doch inzwischen ist Kate bei den Menschen, auf die es am meisten ankommt, sehr beliebt: Ihr Volk liegt ihr quasi zu Füßen. Bei der „James Bond: Keine Zeit zu sterben“-Premiere in der vergangenen Woche etwa begeisterte sie Fans mit einem atemberaubend schönen Kleid, das sogar die Anwesenheit von gleich drei anderen Royals auf dem Event irgendwie zur Nebensache machte. Williams Sorge um seine damalige Freundin war zwar an diesem Tag im Skiurlaub durchaus begründet, doch inzwischen kann man sagen, dass Kate ihr Leben in der Öffentlichkeit mit Bravour meistert. Kein Grund mehr für ihren Mann also, sich deshalb Sorgen zu machen.

Verwendete Quellen: Express

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel