Herzogin Meghan + Prinz Harry: Wird ihre Sussex-Marke in den USA nicht überleben?

Eine Wohltätigkeitsinitiative zum Geburtstag, ein Mega-Deal mit dem Streaming-Dienst Netflix, die Stiftung "Archewell" – Prinz Harry, 36, und Herzogin Meghan, 40, bauen ihre Marke in den USA aus. Nach dem Megxit setzen sie in ihrer Wahlheimat Amerika auf ihre eigenen Unternehmen, stellten jetzt sogar ein komplett neues Team ein. Dass die Marke "Sussex" von Erfolg gekrönt sein und sich durchsetzen wird, wagt "GB News"-Moderator Patrick Christys allerdings zu bezweifeln.

Marke der Sussexes zum Scheitern verurteilt?

Der Nachrichtensprecher kritisiert das Herzogenpaar scharf für seinen Ausstieg als Senior Royals der britischen Königsfamilie für ein neues Leben in den USA. Er glaubt, die Marke der Sussexes wird "nur überleben", wenn sie ihre Beliebtheit beibehalten können. Nachdem die jungen Eltern jedoch offenbar schon von Barack Obamas, 60, Gästeliste für seine Geburtstagsfeier gestrichen wurden, könnte das schwer werden.

Ikonische Institution gegen Hollywood-Glam eingetauscht

"Wenn du eine echte, langjährige, ikonische Institution wie die Royal Family für eine neonbeleuchtete, falsche, vegane Fake-Welt von Los Angeles eintauschst, solltest du nicht überrascht sein, wenn deine Freunde ebenfalls ziemlich falsch sind", so die harten Worte des TV-Gesichts. Christys ist sich sicher: "Meghan und Harry als Marke können nur überleben, wenn sie weiterhin bei ihren Hollywood-Freunden beliebt bleiben, und die Abfuhr von Obama ist ein Zeichen dafür dass – große Überraschung – ihre oberflächlichen Freundschaften die Zeiten nicht überdauern könnten."




Hochzeitstag von Meghan + Harry Die Bilder ihrer stürmischen Liebe

“Hier werden William und Kate gewinnen”

Der Experte ist der Meinung, dass auch Freundschaften wie die mit George, 60, und Amal Clooney, 43, die auch zur Hochzeit der Sussexes nach London anreisten, lediglich oberflächlich seien. "Die Zeit wird zeigen, ob Harry seine Entscheidung bereuen wird, aber hier sind einige Fakten, die man nicht vergessen darf: Klasse hat Bestand, aber alles in Hollywood ist vorübergehend", übt Christys scharfe Kritik und legt noch einmal nach: "William und Kate sind die Personifizierung von Klasse. Ich habe das Gefühl, hier werden Will und Kate gewinnen."

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel