Hochschwanger: So geht es Jessica Paszka kurz vor der Geburt

Sie gibt intime Einblicke in ihre Schwangerschaft! Johannes Haller (33) und Jessica Paszka (30) werden in wenigen Wochen zum ersten Mal Eltern. Vor allem für die werdende Mutter hat sich in den vergangenen Monaten nicht nur äußerlich, sondern auch innerlich so einiges verändert – und darüber spricht sie nun ganz offen mit ihrer Community: Jessi gibt zu, dass es ihr während ihres Schwangerschaftsendspurts aktuell mal besser, mal schlechter geht.

In einem ehrlichen Post auf Instagram gibt die 30-Jährige ihren Fans einen Einblick in ihr Seelenleben. “Es gibt Tage, da fühle ich mich superwohl in meiner Haut, und dann gibt es Tage, an denen ich nicht glauben kann, wie ich mich verändert habe. Äußerlich wie innerlich bin ich wie verzaubert”, beginnt die Reality-TV-Bekanntheit ihren Netzbeitrag. Sie wisse mittlerweile, dass all die Ängste und Sorgen, die man vor einer Geburt hat, dazugehören und völlig normal sind. “Außerdem habe ich so viel mehr Respekt vor anderen Mamis dazugewonnen, die bereits mehrere Kinder zur Welt gebracht haben”, fährt sie fort.

Dass sie es aber nicht immer so gelassen sieht, machte sie vor Kurzem deutlich. Denn erst vor wenigen Tagen gab Jessi zu, dass ihr die bevorstehende Entbindung etwas Sorgen bereitet.“Ich hatte heute Morgen etwas Stress und eine richtig dolle innere Unruhe – ich weiß nicht, ob jetzt auch so langsam die Angst und Panik vor der Geburt kommen”, erzählte sie in ihrer Insta-Story.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel