"Hochzeit auf den ersten Blick"- Emily & Robert: Der wahre Grund für das Ehe-Aus

Exklusiv-Interview mit Kandidatin Emily

In dem TV-Experiment “Hochzeit auf den ersten Blick” konnte aus den Kandidaten Emily und Robert leider keine Zukunft entstehen. 

Obwohl es zunächst ordentlich zwischen den beiden funkte, überschatteten Kommunikationsprobleme schnell das junge Glück.

Im exklusiven Gespräch mit OKmag.de sprach Emily jetzt über die Gründe für das Ehe-Aus.

In der siebten Staffel von “Hochzeit auf den ersten Blick” gaben sich Emily, 25, und Robert, 36, das Ja-Wort. Im exklusiven Gespräch mit OKmag.de verriet die Kandidatin jetzt den wahren Grund für die anschließende Scheidung.

“Hochzeit auf den ersten Blick”: Zwischen Emily & Robert funkte es

Als sich die TV-Kandidaten Emily und Robert in der siebten Staffel von “Hochzeit auf den ersten Blick” vor dem Traualtar das erste Mal gegenüber standen, schien zunächst alles perfekt zu sein – es funkte zwischen der Frankfurterin und dem Norddeutschen. 

https://www.instagram.com/p/CInanDej8gM/

In den ersten Stunden konnte das frisch vermählte Paar kaum die Finger voneinander lassen. Doch die Harmonie hielt nicht lange. Bereits während der Hochzeitsreise kamen erste Kommunikationsprobleme auf und die 25-Jährige distanzierte sich immer stärker von ihrem Ehemann, der die Welt nicht mehr verstand.

Auch zurück in der gewohnten Umgebung schafften es die beiden nicht, ihre Differenzen aus dem Weg zu räumen: Immer mehr deutete darauf hin, dass das Experiment bei Emily und Robert scheitern könnte. Und tatsächlich: Bei der finalen Aussprache wurde schnell klar, dass die beiden keine Zukunft miteinander haben werden. 

Während Robert der Meinung war, dass Emily und er nicht genug versucht hätten und sich durchaus bereits zeigte, der Ehe noch eine Chance zu geben, war für Emily klar, dass sie die Scheidung will – dies teilten die beiden den Experten von “Hochzeit auf den ersten Blick” zum Ende der Staffel mit. 

https://www.instagram.com/p/CI54CfZHiL9/

Diese Artikel könnten dich ebenfalls interessieren:

  • “Hochzeit auf den ersten Blick”: Trennungs-Schock

  • “Hochzeit auf den ersten Blick”-Finale: So haben die Paare entschieden

  • “Hochzeit auf den ersten Blick”: Zuschauer gehen auf die Barrikaden

“Ich wusste sofort, dass ich ja sagen werde”

Jetzt sprach Emily im exklusiven Gespräch mit OKmag.de über die Gründe für die anschließende Scheidung. Demnach sei sie am Anfang durchaus begeistert von Robert gewesen, wie sie erzählte: “Als ich Robert zum ersten Mal am Altar gesehen habe, ist ein großes Stück meiner Aufregung von mir abgefallen. Wochenlang hab ich mir meinem Ehemann vorgestellt und dann war der Moment endlich da! Robert sah super aus, hatte ein sehr sympathisches Lächeln und hat direkt versucht, mir die Aufregung zu nehmen. Ich wusste sofort, dass ich ‘Ja’ sagen werde.”

https://www.instagram.com/p/CHODMGyBy79/

“Hochzeit auf den ersten Blick”: Darum wurden Emily und Robert kein Paar

Schnell schien Emily dann aber zu merken, dass die Differenzen zwischen den beiden nicht zu überbrücken waren – so haben die beiden keine gemeinsame Basis aufbauen können, wie die 25-Jährige mitteilte: 

Es war ja unschwer zu erkennen, dass wir starke Probleme in der Kommunikation hatten. Unser Humor war auch sehr verschieden, weswegen wir immer weniger zusammen lachen konnten und unbeschwerte Momente hatten. Es gab auch noch einige andere Charaktereigenschaften und Ansichten, die zu unterschiedlich waren. Somit war es für mich auch nach so kurzen Zeit möglich, die Entscheidung zu treffen, an der Ehe nicht weiter festzuhalten.

Zwar herrsche zwischen den beiden kein böses Blut, aufgrund der unterschiedlichen Wesenszüge habe Emily allerdings auch keine Chance in einer Freundschaft gesehen: “Aus den eben genannten Gründen, konnten wir auch kein freundschaftliches Verhältnis aufbauen, wie es zum Beispiel Michi und Lisa getan haben.”

Tatsächlich schafften es die Kandidaten Lisa und Michael nach ihrer gescheiterten Ehe eine gute Freundschaft aufzubauen und aufrechtzuerhalten – und auch Emily habe in Lisa eine gute Freundin gefunden, wie sie abschließend offenbarte: “Zu Lisa habe ich fast täglich Kontakt. Wir schreiben viel, telefonieren sehr regelmäßig und wollen uns auch demnächst treffen.” – wie schön! 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel