In ihrer GNTM-Freizeit: Die Girls durften nicht einfach raus

Was passiert bei GNTMeigentlich, wenn mal nicht gedreht und geshootet wird? In der Castingsendung sucht Heidi Klum (47) nach talentierten Nachwuchsmodels. Die jungen Girls müssen wöchentlich verschiedene Challenges absolvieren: Etwa Shootings in schwindelerregender Höhe aushalten oder vor einer ausgewählten Jury über den Catwalk stolzieren – und das immer in der Begleitung eines Kamerateams. Doch was machen die Mädels eigentlich, wenn mal nicht gedreht wird? Promiflash hat bei der früheren Kandidatin Theresia Fischer (29) nachgehakt!

Sonntags haben Heidis Mädchen wohl immer ihren freien Tag, verrät die GNTM-Elftplatzierte von 2019 im Promiflash-Interview. Doch diese Freizeit durften sie damals zumindest nicht nach Lust und Laune gestalten: “Da konnte nicht jede machen, was sie wollte. Einfach rausgehen oder vielleicht sagen: Jetzt trampe ich mal nach Downtown. Das war natürlich nicht möglich”, offenbart Theresia. Jegliche Freizeitaktivität musste mit einer sogenannten “Nanny” vorher abgesprochen werden. Aber warum so viel Kontrolle? Immerhin sind nicht alle Kandidatinnen minderjährig.

“Dadurch, dass wir in einem Arbeitsverhältnis mit ‘Germany’s next Topmodel’ standen, musste auf uns aufgepasst werden – dass uns nichts passiert”, erklärt Theresia im weiteren Gespräch mit Promiflash. “Es gab allerdings zwei Momente, in denen wir tatsächlich mal shoppen gehen durften”, erinnert sich die 29-Jährige. Aber auch das fand nur in Begleitung der besagten Show-Betreuer statt.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel