Jessica Paszka sortiert ihre früheren Klamotten aus: „Irgendwie sieht das aus wie Kinderkleidung!“

Jessica Paszka sortiert ihre früheren Klamotten aus: „Irgendwie sieht das aus wie Kinderkleidung!“

Jessica Paszka sortiert frühere Klamotten aus

Jessica will sich nach der Geburt keinen Figurstress machen

Schon während ihrer Schwangerschaft hatte Jessica Paszka (31) keine Probleme damit, dass sich ihr Körper stark verändert. Inzwischen ist Tochter Hailey-Su auf der Welt und ihre Mama macht sich auch jetzt keinen Figur-Stress. Im Gegenteil: Jessica sortiert gerade ganz viele Klamotten, in die sie früher reingepasst hat, einfach aus. Denn Größe S oder sogar XS sind ihr inzwischen teilweise „viel zu klein“. Im Video zeigen wir, dass Jessica es allerdings selbst kaum fassen kann, dass sie die Sachen in ihrem Kleiderschrank mal getragen hat: „Irgendwie sieht das aus wie Kinderkleidung!“

Jessica kann über ihre früheren Brüste nur lachen

Als Jessica im Februar ihre Umzugskisten packte, um nach Ibiza zu ihrem Verlobten Johannes Haller (33) umzusiedeln, hatte sie bereits ein ähnliches schockierendes Erlebnis wie jetzt vor dem Kleiderschrank. Beim Anblick der „Playboy“-Ausgabe, für die sie 2017 sexy posiert hatte, bekam sich die damals schon schwangere Jessica vor Lachen gar nicht mehr ein. Ihre Brüste hätte sie nicht wiedererkannt: „Die sehen jetzt nicht mehr so aus!“

Statt darüber aber die Krise zu bekommen, freute sich Jessica über ihre neuen – anderen – Kurven und feierte die Gewichtszunahme „an den richtigen Stellen“ regelmäßig bei Instagram ab.

Wie schön, dass sie nun auch so entspannt damit ist, dass manche dieser Kurven auch nach Hailey-Sus Geburt noch vorhanden sind. „Kinderkleidung“ trägt ab jetzt nur noch ihre kleine Tochter. (csp)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel