Juan Carlos verlässt das Land ohne seine Frau

Nach dem Skandal um mögliche Schmiergelder aus Saudi-Arabien hat Juan Carlos Spanien verlassen – ohne seine Frau. Königin Sofia wird weiterhin im Palast in Madrid bleiben und ihren Aufgaben nachgehen. 

Die Entscheidung des Ex-Königs, La Zarzuela zu verlassen und ins Ausland zu ziehen, hatte Juan Carlos am Montag seinem Sohn, König Felipe, in einem Brief mitgeteilt. “Aus der Überzeugung heraus, dem spanischen Volk, seinen Institutionen und Dir als König am besten zu dienen, informiere ich Dich über meine Entscheidung, in dieser Zeit ins Exil außerhalb Spaniens zu gehen”, zitierte das spanische Königshaus aus dem Schreiben von Juan Carlos. Der 52-Jährige habe die Entscheidung seines Vaters akzeptiert und sich bei ihm bedankt.

Skandal um Schmiergelder aus Saudi-Arabien

Der Grund, warum der Ex-König Spanien verlassen hat, sind die eingeleiteten Ermittlungen zu seinen Auslandskonten, die der Monarchie schaden könnten. Noch in seiner Zeit als König soll Juan Carlos mutmaßlich 100 Millionen Dollar Schmiergeld aus Saudi-Arabien erhalten haben. Wie es in der Zeitung unter Berufung auf eine Quelle im Palast weiter heißt, ist Königin Sofia von den angeblichen Geschäften, in die ihr Mann möglicherweise verwickelt war, nicht betroffen. An ihrer Situation ändert sich also nichts. Derzeit weilt die 81-Jährige im Urlaub im Marivent-Palast in Palma auf Mallorca. Wo sich Juan Carlos aktuell befindet, ist nicht bekannt.

  • Unter Korruptionsverdacht: Ex-König Juan Carlos will Spanien verlassen
  • Spanische Royals am Ballermann: König Filipe und Letiza auf Mallorca
  • Ärger im spanischen Königshaus: Ex-König Juan Carlos droht die Anklagebank
  • Heikle Millionenzahlungen: König Felipe bricht mit seinem Vater

Sofia und Juan Carlos sind seit 1962 verheiratet. Nach seiner Abdankung im Jahr 2014 trägt sie ehrenhalber weiter den Titel Königin. Zurücktreten musste der Monarch, weil seine angeblichen außerehelichen Affären, der Skandal um die Elefantenjagd in Afrika und der Finanzskandal um Schwiegersohn Iñaki Urdangarin das Ansehen des Königshauses beschädigten. Seit Juni 2014 sind Felipe und dessen Frau Letizia das neue Königspaar.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel