Kate und William: Am 7. Geburtstag erfuhr Prinz George, dass er mal König wird

Kate und William: Am 7. Geburtstag erfuhr Prinz George, dass er mal König wird

Prinz George weiß, dass er König von England sein wird

Eines Tages wird Prinz George (7) der Herrscher über ein ganzes Königreich sein. Eine große Aufgabe für den Sohn von Prinz William (39) und Herzogin Kate (39). Und gar nicht so einfach für seine Eltern ihm zu erklären, was auf ihn zukommen wird. Jetzt verrät ein royaler Insider, wie und wann George von seinen zukünftigen Pflichten erfahren hat.

Prinz William will eine normale Kindheit für seinen Sohn

Die Geburt von Prinz George am 22. Juli 2013 war ein ganz besonderes Ereignis. Denn der älteste Sohn von Prinz William und Herzogin Kate wird irgendwann der König von Großbritannien sein. Kein Wunder, dass damals royale Fans auf der ganzen Welt mit fieberten und sehnsüchtig auf das erste Bild des kleinen Thronfolgers warteten. Und während sich die Anhänger des britischen Königshauses schon eine Zukunft mit König George ausmalten, wusste der kleine Prinz lange nichts von seiner Bestimmung.

Laut dem britischen Adels-Experten Robert Lacey haben William und Kate ihrem Sohn erst „um seinen siebten Geburtstag herum” im Juli 2020 von seinem royalen Amt erzählt. Das Paar habe so lange gewartet, weil sie George eine „normale familiäre Erziehung” ermöglichen wollten. Er sollte genauso unbeschwert aufwachsen wie seine beiden Geschwister Prinzessin Charlotte (6) und Prinz Louis (3). Im vergangenen Sommer sei dann allerdings der Zeitpunkt gekommen, an dem William und Kate die „zukünftigen royalen Pflichten und Erwartungen” ihres Sohnes ansprechen mussten. Dies sollte in einem „kontrollierten Moment ihrer Wahl” passieren, wie Robert Lacey in seinem Buch „Battle of Brothers” beschreibt. Ein Grund dafür seien Williams eigene Erfahrungen mit der Situation in seiner Kindheit gewesen. Laut Lacey sei der Prinz sehr unglücklich mit der Art und Weise, wie er von seinen zukünftigen Pflichten erfuhr. Der Autor beschreibt diesen Moment in Williams Leben als „planlos”.

Prinz George wird 7: So hat er sich verändert

„Vielleicht erzählt uns George diese Geschichte eines Tages selbst“

Die Öffentlichkeit werde über solche Ereignisse hinter den Palastmauern für gewöhnlich nicht informiert. „Prinz William hat der Welt nicht verraten, wie und wann er seinem Sohn die großen Neuigkeiten verkündete. Vielleicht erzählt uns George diese Geschichte eines Tages selbst“, so Lacey weiter.

Bis der kleine Prinz tatsächlich den britischen Thron besteigen wird, dauert es aber wohl noch eine Weile. Aktuell hat Queen Elizabeth (95) das Amt inne – und das schon seit fast 70 Jahren. Damit ist sie die längste amtierende britische Monarchin, die es bisher gab. George steht nach seinem Opa, Prinz Charles (72), und seinem Papa William an dritter Stelle der Thronfolge. (tma)

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel