Kein großer Tänzer – Ed Sheeran wird 30

London (dpa) – Sein erster großer Auftritt verlief anders, als es sich der junge Ed Sheeran erhofft hatte.

+++ Aktuelle Promi-News +++
  • TV-Tipp: “Meeresleuchten”: Ein Flugzeugabsturz und seine Folgen
  • Kampf gegen Corona-Krise: Ryan Reynolds und Blake Lively spenden Millionen
  • Abschied: Spanischer Dichter Margarit mit 82 gestorben
  • “Hast du das nötig?”: Vanessa Mais Popo-Blitzer sorgt für Diskussionen

Beim Casting für die Musical-Fernsehserie “Britannia High” überzeugte er Ende der 2000er Jahre zwar schon als Sänger mit Gitarre. Doch seine Tanzperformance, bei der sich der Teenager merkwürdig steif zur Musik von Justin Timberlake bewegte, fiel bei der Jury durch und er flog raus. Ironie des Schicksals: Die Show floppte, aber Ed Sheeran wurde ein Weltstar.

Jetzt wird der Rotschopf, der mit Hits wie “Thinking Out Loud” und “Shape Of You” die Charts toppte, 30 Jahre alt (17. Februar).

Unterhaltung

Dieser Fashion-Fauxpas sorgt für Diskussionen

Wirbel um Video von "Victoria’s Secret"-Model

Prinz Harry und Herzogin Meghan erwarten zweites Baby

Vater von Michael Wendler greift seinen Sohn frontal an

Deutsche Ski-Weltmeisterin lässt Hüllen fallen

Elton John ruft mit Videoclip zur Corona-Impfung auf

US-Vizepräsidentin beim Sport-Programm

Reality-Star steht vor der Pleite

Moderatorin kontert mit Tanz-Video – trotz Babybauch

So reagiert der deutsche ESC-Star auf seine Nominierung

Das ist Deutschlands Eurovision Song Contest-Kandidat

Promi-Richter kehrt zurück ins TV

Alte Jagd-Aufnahmen werden ihnen zum Verhängnis

Steve punktet mit einer ganz besonderen Performance

Fans warten derzeit gespannt auf sein Comeback. Der Musiker, der als Edward Christopher Sheeran in Halifax/West Yorkshire geboren wurde, hat sich vor längerer Zeit auf sein luxuriöses Anwesen zurückgezogen, das britische Boulevardmedien “Sheeranville” nennen. Auf seinem Grundstück in der Grafschaft Suffolk im Osten von England steht nicht nur sein Studio. Auch ein kleines Kino und einen eigenen Pub soll es dort geben.

An Heiligabend 2019 hatte der Sänger und Songwriter eine Pause angekündigt. “Ich gehe offline, bis die Zeit reif ist, um zurückzukommen”, schrieb der passionierte Hobbymaler bei Instagram. Er wolle “durchatmen, reisen, schreiben und lesen”.

Seitdem schickte er nur vereinzelte Lebenszeichen – im Wortsinne. Im vergangenen September verkündeten Sheeran und seine Ehefrau Cherry Seaborn in sozialen Medien die Geburt ihrer ersten Tochter, der sie den kuriosen Namen Lyra Antarctica gaben. “Wir sind total verliebt”, schwärmte das Paar.

Kurz vor Weihnachten überraschte Sheeran seine fast 50 Millionen Abonnenten bei Youtube und mehr als 30 Millionen bei Instagram mit dem neuen Song “Afterglow” samt dazugehörigem Musikvideo. Ein erster Vorgeschmack auf mehr? Nein! “Es ist nicht die erste Single meines nächsten Albums”, stellte der Songwriter klar, “es ist nur ein Song, den ich liebe, und ich hoffe, ihr liebt ihn auch. Viel Spaß!”

Seine Fans waren entzückt. Es scheint sowieso, als könne Ed Sheeran einfach nichts falsch machen. Seit seinem Debütalbum “+”, das im September 2011 erschien, hat der etwas nerdig wirkende Musiker mit den roten Wuschelhaaren eine Karriere der Superlative hingelegt. Mit mehr als 150 Millionen verkauften Tonträgern zählt er zu den erfolgreichsten Künstlern der Welt. Er räumte Grammys, Brit Awards und zahlreiche andere Preise und Auszeichnungen ab.

Seine Tournee zum ersten Album begann im Oktober 2011 in Oxford in einem Musikclub vor rund 1200 Menschen. Sie endete zwei Jahre später im berühmten New Yorker Madison Square Garden, wo Sheeran an drei Abenden vor jeweils rund 20 000 Zuschauern auftrat. Mittlerweile füllt der Brite mit seinen Konzerten Fußballstadien und Parks, obwohl er auf Bombast verzichtet. Deutsche Fans erlebten ihn zuletzt im August 2019. Auf dem Messegelände in Hannover, das rund 75.000 Zuschauer fasst, trat er gleich zweimal hintereinander auf.

Seine Popularität verschaffte Sheeran verschiedene Gastrollen in Film und Fernsehen, darunter “Die Simpsons” und die Komödie “Yesterday”. Sein Auftritt bei “Game Of Thrones” kam bei Anhängern der Kultserie jedoch nicht so gut an. “Es hat Spaß gemacht”, sagte Sheeran später. “Aber ich finde definitiv, dass sie mich in der Folge hätten sterben lassen sollen. Ich glaube, das wäre wahrscheinlich eine Versöhnung für Leute gewesen, denen das nicht gefallen hat.”

Privat hat Sheeran, der ansonsten als öffentlichkeitsscheu gilt, sein Glück mit Cherry gefunden. Die beiden kennen sich schon seit der gemeinsamen Schulzeit, wurden aber erst lange danach ein Liebespaar. Nach einer Fernbeziehung – Cherry lebte bis vor einigen Jahren in den USA – heirateten sie 2019 im kleinen Kreis.

Was sein Privatleben angeht, hält sich Ed Sheeran bis auf wenige Mitteilungen wie zu Töchterchen Lyra bedeckt. Selbst der im Stile einer Dokumentation gedrehte Film “Songwriter” über ihn, der einen Blick hinter die Kulissen vermitteln soll, bleibt eher oberflächlich. Man sieht den Star vor allem mit seinen geliebten Gitarren. Angeblich hat er in jedem Zimmer eine. Seinem Gitarrenbauer George Lowden gab er eine Woche vor seinem runden Geburtstag ein Interview. 20 Minuten lang unterhielten sich die beiden ausschließlich über Gitarren.

Sheerans bislang letztes Album “No. 6 Collaborations Project”, auf dem er Duette mit Stars wie Bruno Mars, Justin Bieber, Eminem und zahlreichen bekannten Rappern singt, erschien im Sommer 2019. Man kann davon ausgehen, dass er in seinem momentan eingeschneiten Heimstudio in Suffolk bereits an einem Nachfolger arbeitet – und dass auch das nächste Studioalbum ein Millionenseller wird.

Über seinen Tanzstil machte sich Ed Sheeran später selbst lustig. “Die Leute wissen meine Moves einfach nicht zu schätzen”, scherzte er bei Twitter. “(Ich war) meiner Zeit weit voraus, ich sag’s euch.” Beim TV-Casting von “Britannia High” war die Entscheidung gegen ihn übrigens nicht einstimmig ausgefallen. Ein Jury-Mitglied war damals so begeistert von Sheerans Gesang, dass er scherzte, er würde ihn “sofort unter Vertrag nehmen”. Hätte er das mal gemacht.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel