"Keine Überraschung": "Prison Break"-Wentworth ist Autist

Wentworth Miller (49) spricht sehr offen über intime Details. Der Schauspieler wurde durch seine Hauptrolle in der Serie „Prison Break“ berühmt. Darüber hinaus gewährt er seinen Fans auch immer mal wieder einen sehr privaten Blick in sein Leben. So sprach er in der Vergangenheit über seine Homosexualität und seine psychischen Probleme. Auch aus seiner Autismus-Diagnose will der Serienstar nicht länger ein Geheimnis machen.

„In diesem Herbst ist es ein Jahr her, dass ich meine informelle Autismus-Diagnose erhalten habe. Dem vorausgegangen war eine Selbstdiagnose. Anschließend folgte dann noch die offizielle Diagnose“, schreibt Wentworth in einem langen Statement auf Instagram. Er habe seine Zeit gebraucht, um das zu verarbeiten. „Es war ein Schock. Aber keine Überraschung“, offenbart er.

Er wisse nicht genug über die Entwicklungsstörung, daher habe er sich vorgenommen, mehr darüber zu erfahren. „Ich schaue mir fünf Jahrzehnte gelebter Erfahrung nun mit einem ganz anderen Blick an. Das wird Zeit brauchen“, schildert er. Autismus zeichnet sich in den meisten Fällen dadurch aus, dass Betroffene unter anderem Schwierigkeiten mit sozialen Kontakten und der Kommunikation haben.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel