Kim Kardashian von eigenem Haushalts- und Reinigungspersonal verklagt

Kim Kardashian von eigenem Haushalts- und Reinigungspersonal verklagt

Kim Kardashian kriegt’s mit dem Personal zu tun

Sie haben stundenlang den Wischmopp in der XXL-Luxusvilla geschwungen und unermüdlich den Staubwedel kreisen lassen, doch jetzt hat das Haushalts- und Reinigungspersonal von Kim Kardashian (40) endgültig genug! Insgesamt sieben Angestellte verklagen den Reality-Star nun nämlich, wie „TMZ“ berichtet.

Schwere Vorwürfe gegen den Reality-Star

Keine Pausen, keine geregelten Mahlzeiten, dafür aber jede Menge Überstunden und zu späte Zahlungen: Die Vorwürfe gegen den „Keeping up with the Kardashians“-Star, die „TMZ“ in einer Klageschrift vorliegen, sind wirklich nicht ohne. Das Personal der 40-jährigen Vierfachmama fühlt sich ungerecht behandelt und will nun rechtliche Schritte einleiten.

Ist an der Geschichte was dran, Kim?

Aber was sagt Kim eigentlich dazu? Laut „TMZ“ soll sie nichts mit Bezahlungen, Pausenzeiten und sonstigen Regelungen des Personals zu tun haben. Sie habe die Kläger über eine Agentur eingestellt, die das Ganze regeln solle und sei selbst nicht „verantwortlich dafür, wie eine Agentur ihre Geschäfte führt“. Kim, die kurz vor der Scheidung von ihrem Noch-Ehemann Kanye West (43) steht, hoffe aber, dass man sich „im Guten“ einigen könne. Wir sind gespannt!

Im Video: Kim Kardashian ist jetzt Milliardärin

Jetzt ist auch sie Milliardärin

„Keeping up with the Kardashians“ auf TVNOW streamen

Einblicke in das Luxusleben von Kim Kardashian und der ganzen Familie gefällig? Auf TVNOW gibt es viele Folgen von „Keeping up with the Kardashians“ zum Streamen.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel