Kollegen trauern um Schauspieler und Komiker Norm Macdonald

  • Der kanadische Schauspieler und Komiker Norm Macdonald ist tot.
  • Er starb im Alter von 61 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung.
  • Kollegen und Freunde nehmen in den Sozialen Medien Abschied.

Mehr aktuelle Star-News finden Sie hier

Die Welt ist um ein Lachen ärmer. Norm Macdonald hat den Kampf gegen den Krebs verloren. Das bestätigte ein Sprecher des Komikers, Schauspielers und Autors gegenüber dem US-Magazin “People”. Stars wie Seth Rogen und Jim Carrey trauern um den 61-Jährigen.

“Oh f**k. Ich war ein riesiger Fan von Norm Macdonald […] Ich stand extra auf, um ihn in Talkshows zu sehen”, erinnert sich Seth Rogen auf Twitter: Er war der lustigste Gast aller Zeiten. Wir haben heute einen großen Comedian verloren – einen der größten aller Zeiten. Ruhe in Frieden.”

Norm Macdonald ist tot: Jim Carrey verabschiedet sich rührend

Auch Schauspieler und Komiker-Kollege Jim Carrey findet rührende Worte für den verstorbenen Macdonald. “Mein guter Freund Norm MacDonald ist nach zehn Jahren des Kampfes gestorben. […] Ein ehrlicher und mutiger Comedian”, schreibt der “Die Maske”-Darsteller auf Twitter und schließt mit den Worten: “Ich liebe ihn.”

Talkshow-Moderator Conor O’Brien kann seine Trauer kaum in Worte fassen: “Ich bin am Boden zerstört”, twittert der 58-Jährige: Norm” habe eine unverkennbare Stimme gehabt, “er war so unerbittlich und kompromisslos lustig. Ich werde nie wieder so sehr lachen”. Drehbuchautorin und Produzentin Whitney Cummings teilte ein Video von Norm Macdonald, wie er auf ikonische Art und Weise Bob Sagat nachahmte und schrieb dazu: “Norm ist der Gipfel von Mut und Originalität.”

Nur wenige wusste von Macdonalds Erkrankung

Lori Jo Hoekstra, eine langjährige Freundin und Produktionspartnerin des Verstorbenen, hatte dem Branchenblatt “Deadline” erklärt, dass sie bei Macdonald gewesen sei, als dieser gestorben ist. Der Komiker habe seit neun Jahren gegen eine Krebserkrankung gekämpft. Angaben Hoekstras zufolge wollte Macdonald seine Erkrankung nicht öffentlich machen und angeblich hätten auch Familie und Freunde nichts davon gewusst.

Gerade in Nordamerika war der Komiker seit Jahrzehnten ein bekanntes Gesicht der Comedy-Welt. Er war unter anderem mehrere Jahre Teil von “Saturday Night Live” und auch in Filmen wie “Billy Madison – Ein Chaot zum Verlieben” und “Larry Flint – Die nackte Wahrheit” zu sehen. Das “Paste”-Magazin führt Macdonald in einer Liste der 50 besten Stand-up-Komiker aller Zeiten auf Rang 31.  © 1&1 Mail & Media/spot on news

Trauer um House-Legende: DJ Paul Johnson stirbt nach Corona-Infektion

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel