Kritik für Sarafina Wollny: Vernachlässigt sie ihre Zwillinge?

Kinder sollen zu oft bei ihren Paten sein

Kritik für Sarafina Wollny: Vernachlässigt sie ihre Zwillinge?

Knapp ein Jahr ist es her, dass Emory und Casey, die Zwillinge von Reality-Star Sarafina Wollny (28), das Licht der Welt erblickt haben. Für die Mami das größte Geschenk, denn lange hatten sie und Ehemann Peter vergeblich versucht, schwanger zu werden. Kein Wunder also, dass die zwei Jungs jetzt das Ein und Alles ihrer Eltern sind – oder sind sie es etwa gar nicht mehr? Im Netz hakelt’s plötzlich Kritik für Sarafina. Vernachlässigt sie ihre Söhne etwa?

Sarafina Wollny reagiert auf die Vorwürfe

In einer Frage-Antwort-Runde meldet sich ein Fan mit einer Frage zu Wort, die fast wie ein Vorwurf klingt. „Warum sind die Kleinen so oft bei Kevin?“, will die Person nämlich wissen. Gemeint ist Kevin Haupt (32), ein Freund der Wollny-Familie und Pate von Sarafinas Kids. Und damit auch eng mit den beiden Jungs verbunden, wie Sarafina schreibt. „Warum nicht? Sie sind die Paten der beiden. Wenn sie Zeit mit den beiden verbringen wollen, dann können sie das!“ Auch, wenn Sarafina und Peter Termine hätten, könnten sie sich betreuungstechnisch immer auf Kevin und seine Frau Sari verlassen. Ist doch eigentlich alles super!

Findet auch Kevin selbst. Der lässt es sich nämlich nicht nehmen, kurze Zeit später ebenfalls auf die Frage zu reagieren. „Ist das nicht normal? Ich weiß nicht, aber ich bin ja nicht nur Pate auf Papier“, schreibt er. „Es ist eine Verantwortung fürs Leben.(…) Es gibt nichts Schöneres als Kinder!“ (lsc)

Die erste Geburtstagsfeier von Emory und Casey steht an

Wie schön, dass sich hier alle einig sind. Außerdem gibt’s gerade ohnehin Wichtigeres – am 18. Mai feiern Emory und Casey nämlich ihren ersten Geburtstag. Die Party wird’s dann später auch bei „Die Wollnys – Eine schrecklich große Familie“ auf RTL+ zu sehen geben.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel