Leonardo DiCaprio: Klammheimlicher Raucher

Leonardo DiCaprio hat ein sehr gutes Verhältnis zu seiner Mutter Irmelin Indenbirken. Und genau um dieses gute Verhältnis war der Schauspieler schon immer bemüht. Also hat er früher auch versucht, seine Laster vor ihr zu verbergen. Nach dem Motto: „Was sie nicht weiß, macht sie nicht heiß.“ Das erzählte Fotograf Steve Eichner „Page Six“. Er lichtete DiCaprio schon in den 90ern ab und hatte damals einen liebenswerten Zwischenfall mit dem Schauspieler.

Im Rahmen eines Promo-Interviews für sein Buch „In the Limelight: The Visual Ecstasy of NYC Nightlife in the ’90s“ erinnerte sich Eichner an einen Abend im Jahr 1994. Er fotografiert den jungen Schauspieler beim Zigaretten kaufen. Eichner erzählte“: „Danach kam er zu mir rüber und sagte ‚Hey, kannst du mir einen Gefallen tun und das Foto bitte nicht verwenden? Du darfst dafür auch heute andere Fotos von mir schießen. Ich will nicht, dass meine Mutter davon erfährt, dass ich rauche‘.“

Auch Johnny Depp hat eine Anekdote zu Leos Rauchverhalten auf Lager. Im Rahmen des Santa Barbara International Film Festivals im Jahr 2016 erzählte Depp amüsiert: Leo soll Johnny während eines Drehs zu einem gemeinsamen Film mehrmals heimlich nach Zigaretten gefragt haben.

Foto: (c) PR Photos

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel