"Let's Dance"-Christina Luft: Große Sorge! "Brauchte Ruhe und Zeit"

Emotionale Worte im Netz

Christina Luft zählt bei „Let’s Dance“ zu den absoluten Publikumslieblingen.

Mit iher postiven Art verzaubert die Freundin von Luca Hänni ihre Follower.

In letzter Zeit häuften sich allerdings die nachdenklichen Postings.

Christina Luft, 31, meldet sich im Netz mit besorgniserregenden Worten bei ihren Fans – gibt es einen Grund zur Sorge?

  • Christina Luft zählt bei „Let's Dance“ zu den absoluten Publikumslieblingen 
  • Mit iher postiven Art verzaubert die Freundin von Luca Hänni ihre Follower 
  • In letzter Zeit häuften sich allerdings die nachdenklichen Postings

„Let’s Dance“-Christina Luft: Traurige Zeilen

Christina Luft tanzte sich als Profiftänzerin bei „Let’s Dance“ in das Herz von zahlreichen Zuschauern – und ganz besonders in das von DSDS-Sieger Luca Hänni. Kein Wunder, schließlich verzaubert die 30-Jährige mit ihrer positiven Art und ihrem strahlenden Lächeln ihre Mitmenschen. 

Via Instagram nimmt der „Let’s Dance“-Star seine Community mit durch den Alltag, zeigt zuckersüße Einblicke in die Zukunftsplanung mit Luca Hänni – und steckt dabei die Fans und Follower mit ihrer Power und ihrer guten Laune an. Erst kürzlich verkündeten die Turteltauben, dass sie zusammen ein Haus gekauft haben. 

In den letzten Tagen häuften sich allerdings ungewöhnliche Postings der Tänzerin, in denen Christina immer wieder nachdenkliche und emotionale Worte fand. 

Christina Luft: „Meine Art mit Stress umzugehen“

Erst kürzlich versetzte Christina Luft ihre Fans und Follower in große Sorge, als sie in einem Posting via Instagram erklärte: „Ich habe Jahre damit verbracht, auf Eierschalen zu laufen… immer mit dem Gefühl, das Falsche zu sagen oder zu tun. Eines Tages hatte ich genug und habe umso fester zugetreten. Auch wenn die kaputten Eierschalen mich nun zu schneiden vermögen … dieser neue Schmerz war der Schönste, den ich je gefühlt habe.“

Und auch jetzt teilte die Tänzerin besorgniserregende Zeilen im Netz:

Vielleicht ist es dem ein oder anderen aufgefallen, dass ich in letzter Zeit ein bisschen weniger aktiv bin. Das ist meine Art mit Stress umzugehen. Brauche etwas Ruhe und Zeit für mich um mich mental wieder zu fokussieren.

In ihrer Auszeit gönnte sich Christina jetzt sogar zum ersten Mal eine Massage ganz für sich – bei einer Aroma-Öl-Massage konnte die Tänzerin endlich wieder zu Kräften kommen. Abschließend stellte die 31-Jährige klar: „Bin jetzt wieder voll positiver Energie.“ Dann kann ihre Community sich in nächster Zeit sicherlich wieder auf regelmäßige Postings der Tänzerin freuen. 

Verwendete Quelle: Instagram

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel