Loredana Wollny: Wie schlecht geht es ihr? "Nicht gut gefühlt"

Grund zur Sorge um die Wollny-Tochter?

Was ist bei Loredana Wollny los?

Die 17-Jährige meldete sich jetzt mit einer beunruhigenden Nachricht bei ihren Followern.

Loredana Wollny ist das Nesthäkchen bei den Wollnys, doch trotz ihrer 17 Jahre ist sie bei den Wollny-Fans super beliebt.

Gibt es Grund zur Sorge um Loredana Wollny, 17? Die TV-Bekanntheit wandte sich jetzt mit beunruhigenden Worten an ihre Follower …

Loredana Wollny: Beunruhigende Nachricht im Netz

Loredana Wollny ist das Nesthäkchen bei den Wollnys, doch trotz ihrer 17 Jahre steht sie ihren älteren Geschwistern und Mama Silvia Wollny in Sachen Beliebtheit in nichts nach. Die junge Frau ist aber nicht nur bei den Wollny-Fans super beliebt, sondern auch im Netz hat sie sich mittlerweile ein beachtliche Community von 258.000 Followern aufgebaut.

Und das ist wohl auch kein Wunder, denn fast täglich meldet sich Loredana Wollny bei ihren Fans und gibt in ihren Storys immer wieder Einblicke in ihr Leben.

Mehr zu Sarafina, Calantha und den übrigen Wollnys liest du hier:

  • Sarafina Wollny: „Ungewissheit“ – Traurige Enthüllung

  • Die Wollnys: „Gibt immer ein schwarzes Schaf in der Familie“

  • Die Wollnys: Drastische Entscheidung von Lavinia Wollny?

 

Loredana Wollny: Wie schlecht geht es ihr wirklich?

Doch ihr neuestes Update dürfte für viele Wollny-Fans besonders besorgniserregend sein, denn darin berichtet die 17-Jährige, dass es ihr derzeit offenbar nicht sonderlich gut geht:

Tut mir leid, dass ich mich nicht gemeldet habe, habe etwas geschlafen, weil ich mich nicht gut gefühlt habe. Schlafe jetzt auch weiter …

Was genau bei Loredana Wollny los ist, das verriet die 17-Jährige ihren Followern bislang allerdings nicht, auch auf ein Update oder Entwarnung warten die Follower der jungen TV-Bekanntheit weiterhin leider vergeblich. Bleibt zu hoffen, dass es Loredana ganz bald wieder besser geht und nichts Ernstes hinter ihrer beunruhigenden Nachricht steckt.

Verwendete Quellen: Instagram

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel