"Lupin": Ist nun ein Cross-Over mit "Sherlock" in Planung?

Vergangenen Monat startete auf Netflix die Serie Lupin mit Schauspieler Omar Sy (43) – und begeistert seitdem ein Millionenpublikum! Die erste Staffel handelt von Assane Diop. Dieser will seinen Vater rächen, der zu Unrecht einem Verbrechen bezichtigt wurde. Inspiriert wird er dabei von der Romanfigur Ars\u0026#232;ne Lupin, einem Meisterdieb. Dieser hat in Frankreich denselben Status wie Sherlock Holmes (zuletzt dargestellt von Benedict Cumberbatch, 44) in England. Bereits in der Romanvorlage treffen die beiden Helden aufeinander. Nun macht der Serienschöpfer den Fans Hoffnungen: Könnte Sherlock womöglich schon bald in “Lupin” auftreten?

“Um ehrlich zu sein, gab es Diskussionen darüber. Es gibt einige Ideen dazu und ich würde es ziemlich spannend finden, diese weiter auszuarbeiten”, äußert sich der Drehbuchautor George Kay gegenüber RadioTimes. Um welche Story-Ansätze es sich dabei genau handelt, verriet der Brite aber nicht. Die “Lupin”-Fangemeinde müsse sich dann aber mit den “Sherlock”-Fans messen. “Diese Art von Spaß zu haben wäre wirklich cool, und es gibt nichts, worüber wir nicht schon diskutiert hätten”, deutet er schmunzelnd an.

Der Serienautor scheint einem Cross-Over also tatsächlich nicht abgeneigt. Doch wer würde bei einem Zusammentreffen und Duell der beiden Helden wohl am meisten überzeugen? In der Romanvorlage ist jedenfalls Ars\u0026#232;ne Lupin derjenige, der seinen Rivalen Sherlock Holmes immer wieder aufs Neue überlistet.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel