Macaulay Culkin: Was macht „Kevin – Allein zu Haus“ heute? | InTouch

Mit den Filmklassikern „Kevin – Allein zu Haus“ und „Kevin – Allein in New York“ avancierte Macaulay Culkin in den 90ern zum gefeierten Kinderstar. Dem niedlichen Blondschopf lag die Welt zu Füßen und doch verspielte er seinen Ruhm. Statt mit seinen Schauspielkünsten macht der Kinderstar heute Schlagzeilen mit Drogen, Alkoholexzessen und seiner Magersucht.

  • „Kevin – Allein zu Haus“ macht Macaulay Culkin zum gefeierten Kinderstar
  • Macaulay Culkin: Schwere Schicksalsschläge
  • Macaulay Culkin & Mila Kunis: Gescheiterte Liebe
  • Heute wagt Macaulay Culkin den Neuanfang in Paris

Pünktlich zu Weihnachten kehren mit „Kevin – Allein zu Haus“ und „Kevin – Allein in New York“ echte Filmklassiker zurück in unsere Wohnzimmer. In den frühen 90er Jahren begeisterte Jungstar Macaulay Culkin mit blutjungen zehn Jahren in der Rolle des gewieften Kevin McCallister, der die Einbrecher Marv und Harry wiederholt zum Teufel jagte. Dank der erfolgreichen Filmreihe avancierte der blonde New Yorker über Nacht zum gefeierten Kinderstar. 30 Jahre später ist der Schauspieler tief gefallen. Drogenmissbrauch, eine tragische Familienfehde und der plötzliche Unfalltod seiner eigenen Schwester machen Macaulay Culkin heute schwer zu schaffen.

„Kevin – Allein zu Haus“ macht Macaulay Culkin zum gefeierten Kinderstar

Wie auch seine Serienfigur Kevin ist auch der Darsteller ein waschechter New Yorker. Im August 1980 erblickt Macaulay Carson Culkin in der Ostküsten-Metropole das Licht der Welt. Dem Kinderstar wurde das Talent quasi in die Wiege gelegt, denn sowohl sein Vater Christopher „Kit“ Culkin als auch fünf seiner sechs Geschwister arbeiten heute als Filmschauspieler. Durch den Druck seitens seines Vaters steht Macaulay Culkin schon viel zu früh auf der Bühne.

Nach seinem Theaterdebüt mit gerade einmal vier Jahren, steht das blonde Nachwuchstalent mit acht Jahren an der Seite von Burt Lancaster in „Rocket Gibraltar – Ein letztes verrücktes Wochenende“ vor der Filmkamera. Die Drama-Komödie „Allein mit Onkel Buck“ (1989) beschert dem Jungschauspieler Macaulay wachsende Bekanntheit, so sichert er sich 1990 die Rolle seines Lebens als Kevin McCallister in „Kevin – Allein zu Haus“. Gemeinsam mit der Fortsetzung “Kevin – Allein in New York“ (1992)” räumt die Filmkomödie von Chris Columbus zahlreiche Preise ab.

Macaulay Culkin: Schwere Schicksalsschläge

Dank des bahnbrechenden Erfolges der „Kevin“-Filme steht Macaulay Culkin mit gerade einmal zwölf Jahren am Höhepunkt seiner Schauspielkarriere. Doch statt zu profitieren, zerbricht der Kinderstar an dem plötzlichen Ruhm. Zwar steht er weiterhin für verschiedene Filme wie „Das zweite Gesicht“ (1993) oder „Ritchie Rich“ (1994) vor der Kamera, doch statt Lorbeeren erntet der Schauspieler den Negativpreis „Goldene Himbeere“. Zuletzt war Macaulay Culkin 2019 an der Seite seines Kumpels Seth Green in „Changeland“ zu sehen. Selbst mit 40 Jahren erinnert er noch immer an den jungen Kevin.

Doch hinter ihm liegen harte Zeiten. Ausbleibende filmische Erfolge und der dramatische Scheidungskrieg seiner Eltern trieben den Schauspieler nach der Jahrtausendwende in den seelischen und physischen Ruin. Schwer getroffen beichtet ein Freund von Macaulay Culkin: „Er ist drogenabhängig, er nimmt bevorzugt Heroin. Mac umgibt sich mit Junkies und Gesindel. Es ist eine richtige Tragödie.“ Aus dem niedlichen Blondschopf ist ein magersüchtiger, von Drogen gezeichneter Mann geworden.

Als 2008 seine eigene Schwester Dakota Culkin bei einem tragischen Unfall tödlich verunglückt, steckt der 28-Jährige bereits tief im Drogensumpf. Wegen des Drogenmissbrauches stand Macaulay Culkin bereits 2004 vor Gericht und gestand: „Ich habe wie eine Maschine funktioniert.“ Über seinen ehrgeizigen Vater verliert der talentierte Schauspieler bis heute kein gutes Wort, denn dieser ließ ihn schon in seiner frühsten Kindheit nonstop arbeiten. Gegenüber der amerikanischen “OK” spricht Macauly Culkin heute Klartext: “Mein Vater war ein missbrauchender Mann!” Am Ende ist es die tragische Lebensgeschichte eines Kinderstars, der den frühen Ruhm nicht verkraften konnte.

Pünktlich zur Weihnachtszeit kehren die Kultfilme „Kevin – Allein zu Haus“ und „Kevin – Allein in New York“ zurück ins Wohnzimmer – und das auch nach über 25 Jahren. Nicht nur Kinderstar Macaulay Culkin wurde durch die beiden Filme weltweit bekannt, sondern auch die Vita von seiner Film-Mutter Catherine O’Hara kann sich sehen lassen.

Macaulay Culkin & Mila Kunis: Gescheiterte Liebe

Heute hat sich der einstige Kinderstar aus „Kevin – Allein zu Haus“ endlich wieder gefangen. Nicht zuletzt die neue Frau an seiner Seite lässt den abgestürzten Schauspieler seit 2017 wieder strahlen. Bereits Ende der 90er Jahre heiratet Macaulay Culkin mit nur 18 Jahren seine Schauspielkollegin Rachel Miner. Nach vier Jahren zerbricht die junge Ehe. Zwar scheitert auch die die langjährige Beziehung mit Filmkollegin Mila Kunis (2002-2011), doch in Frankreich hat der Kinderstar heute endlich die Richtige gefunden.

Als ehemaliges Kindermodel und Disneystar kennt seine Freundin Brenda Song auch die Kehrseiten des frühen Ruhms in Hollywood. Händchenhaltend und schwer verliebt wurden der New Yorker und die Kalifornierin mit indigenen Wurzeln 2018 in Berlin auf dem „People“-Festival gesehen. Zur Freude seiner treuen Anhänger ist „Kevin“ dank seiner Brenda endlich nicht mehr allein zu Haus, denn die beiden Verliebten leben heute gemeinsam mit ihren Katzen in Paris.

Heute wagt Macaulay Culkin den Neuanfang in Paris

Nicht nur privat, sondern auch beruflich hat sich Macaulay Culkin nach überstandener Drogenkrise heute neu orientiert. Der Schmuddel-Look ist passé, die Drogensucht überstanden und neue Projekte werden in Angriff genommen. Auch wenn der New Yorker noch immer regelmäßig vor der Kamera steht, wie unter anderem in dem Fantasy-Drama “Adam Green’s Aladdin” (2016) oder “Changeland” (2019), spielt die Musik heute die erste Geige in seinem Leben. Seit 2013 covert Macaulay Culkin mit seiner erfolgreichen Comedy-Rock-Band “The Pizza Underground” die Songs von “The Velvet Underground”. Er ist nicht nur Teil des Künstlerkollektiv “3MB”, sondern auch äußerst aktiv in der New Yorker Antifolk-Szene unterwegs. Endlich macht der gefeierte Kinderstar wieder mit seinen zahlreichen Talenten statt mit seiner Drogensucht auf sich aufmerksam.

In den 90ern waren sie gefeierte Kinderstars, heute ist davon nicht viel geblieben. Was aus dem kleinen Nicky aus “Der Prinz von Bel-Air” geworden ist, seht ihr im Video:

  • "Mr. Bean": Was macht Rowan Atkinson heute?
  • Mara Wilson: So sehr hat sich Kinderstar „Matilda“ heute verändert
  • Olsen Twins: So sehr haben sich Mary-Kate und Ashley verwandelt
  • Benji Gregory: Was macht der beste Freund von ALF heute?
  • Michelle Trachtenberg: Heute kämpft der Buffy-Star gegen Drogen!
  • Alfonso Ribeiro: Was macht Carlton aus „Der Prinz von Bel-Air“ heute?

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel