Manuela und Konny Reimann stellen Hochzeitsbild nach

2003 gaben sich Konny und Manuela Reimann das Jawort. 17 Jahre später haben sich die Kultauswanderer noch einmal in ihr Outfit von damals geworfen – und die Bilder von einst nachgestellt.

Zu der Bildercollage schrieb Manuela: “Heute ist unser Hochzeitstag – und zur Feier des Tages haben wir unser Hochzeitsoutfit nochmal angezogen.” Dieses Mal stehen der Mann mit dem Schnauzer und dem Cowboyhut und seine Frau aber nicht in Las Vegas, sondern in der Surfstadt Haleiwa. Auch in ihrer Story teilte die 51-Jährige ein weiteres Bild mit ihren fast 150.000 Fans auf Instagram.

Konny und Manuela Reimann haben vor 17 Jahren geheiratet. (Quelle: Instagram / Manuela Reimann) 

Ihre Fans sind begeistert. “Das Tollste: Dein ‘Hochzeitskleid’ passt wieder und schaut 2020 noch besser an dir aus”, kommentierte zum Beispiel eine Followerin. Sie spielt damit auf Manuelas starken Gewichstverlust an. 

Über 30 Kilo weniger

Denn vor einem Jahr hätten Konny und Manuela Reimann vermutlich noch nicht in ihren Originaloutfits posieren können. Denn damals wogen beide zusammen noch 30 Kilo mehr. Die Auswanderin hatte im vergangenen Sommer in nur drei Monaten 17 Kilo abgenommen. Auch ihr Mann hatte sich auf Diät gesetzt und stolze 15 Kilo verloren.

  • Kultauswanderer auf Diät: So haben die Reimanns über 30 Kilo abgenommen
  • Queen-Enkelin ganz bodenständig: Prinzessin Beatrice mit ”kleinem Auto” in die Flitterwochen
  • Nach 15 Jahren Beziehung: Katharina Thalbach hat heimlich geheiratet

In den 17 Jahren nach der Hochzeit ist bei den Reimanns viel passiert. 2004 wanderte das Paar aus, zog in die Staaten und ließ sich dabei von Kameras begleiten. In Gainesville in Texas betreuten Manuela und Konny mehrere Gästehäuser. Nach elf Jahren ging es für die Familie dann weiter nach Pūpūkea im US-Bundesstaat Hawaii. Dort eröffneten sie unter anderem eine Bus-Boutique mit selbstgenähter Kindermode.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel