"Masked Singer"-Hummer: Diese Indizien sprachen für Jochen

Jochen Schropp (41) versteckte sich bei The Masked Singer unter dem Hummerkostüm! Am Dienstagabend ist in der verrückten Gesangsshow wieder eine Maske gefallen. Dieses Mal entpuppte sich Moderator Jochen als einer der kostümierten Promis. Für viele Zuschauer dürfte das allerdings keine große Überraschung gewesen sein. Immerhin tippte das Rateteam rund um Sonja Zietlow (52) und Bülent Ceylan (44) bereits auf ihn. Doch durch welche Indizien hat sich Jochen verraten?

Viele Fans haben den 41-Jährigen sicherlich an seiner Stimme erkannt. Aber auch die Indizienvideos haben Hinweise auf den Schauspieler geliefert. In einem der Clips schießen die Assistentinnen des Hummers mit einem Pfeil auf ein Herz. Das könnte einerseits für Jochens Fernsehserie “Zwei Engel für Amor” stehen. Andererseits könnte das auch ein Hinweis auf seinen Podcast “Datenight” sein. Darin spielt der Promi Big Brother-Moderator schließlich selbst den Amor und verkuppelt flirtwütige Singles. Außerdem ist der Hummer auf dem Cover eines Magazins namens “HQ” zu sehen. Etwa eine Anspielung auf das “GQ”-Magazin, für das Jochen auch schon häufiger abgelichtet wurde? Und was hat es mit dem offensichtlichen Unternehmergeist des Hummers auf sich? Die “The Masked Singer”-Figur betont schließlich, dass sie ein “Start-up-Hummer” sei. Das könnte eine Andeutung auf Jochens Lokal in Berlin sein, das er 2014 eröffnete.

In einem zusätzlichen Indizien-Clip auf der “The Masked Singer”-Website sagt der Hummer: “Ein Cordon bleu ist nicht mein Niveau. Ich achte darauf, dass mir das Richtige ins Netz geht.” Daraufhin zieht das Schalentier einen Apfel aus seinem Netz. Damit könnten die “Masked Singer”-Macher ebenfalls auf Jochens Lokal angespielt haben. Immerhin werden dort vor allem Säfte und vegane Gerichte serviert.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel