Meghan Markle: Dieser Frau vertraut sie jetzt

Sie ist ihr besonders wichtig

Meghan Markle zählt eine Reihe von Hollywood-Stars zu ihren besten Freundinnen.

Logisch, dass sie sich dort manchmal Unterstützung sucht.

Nun soll sie einer ganz besonderen Person vertrauen.

Meghan Markle, 40, will ihr Image aufpolieren und eine erfolgreiche Businessfrau werden. Dafür braucht sie allerdings Hilfe.

Meghan Markle: Ist das ihr Geheimplan? 

Megxit, Streit mit der royalen Familie, Luxusskandale: Herzogin Meghan und Prinz Harry haben in den letzten Monaten ständig Negativ-Schlagzeilen gemacht. Dazu kommt, dass auch ihre Mega-Deals mit Spotify und Netflix ins Stocken geraten sind. Sogar die Projekte ihrer Archewell Foundation liegen brach. Doch das soll sich nun ändern! „Meghan will ihren Ruf endlich verbessern. Dass sie das nicht alleine schafft, weiß sie aber mittlerweile„, so ein Insider.

Meghan Markle: Diese Unternehmerin soll ihr jetzt helfen 

Deswegen hat sich die 40-Jährige Mandana Dayani ins Boot geholt. Sie wird in Zukunft sowohl die Geschäfte der Archewell Foundation als auch die Unternehmen Archewell Audio und Archewell Productions leiten. Die Unternehmerin hat schon einige Promis beraten und deren Business-Cases zum Erfolg poliert. Ob das auch bei den Sussexes klappt?

Ich bin so inspiriert von der Vision und dem unerschütterlichen Engagement des Herzogs und der Herzogin von Sussex, eine vereinte, ehrlichere, sicherere und gerechtere Welt zu schaffen

, sagt Mandana.

Meghan Markle: Darum setzt sie auf Mandana Dayani 

Und Meghan legt ihre ganze Hoffnung in die gebürtige Iranerin. Immerhin hat die schon Hillary Clinton  interviewt und war fünf Jahre lang als Vizepräsidentin für das Unternehmen von Promi-Stylistin Rachel Zoe tätig. Mit ihr zusammen war sie auch in dem Reality-TV-Format „The Rachel Zoe Project“ zu sehen. Für Meghan, die bekanntlich extrem hohe Ansprüche an ihre Mitarbeiter hat, offenbar genau die richtige Mischung.

Text: Julia Liebing

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel