Meghans Mutter Doria war bei Lilibets Geburt nicht dabei!

Doria Ragland ist eine wichtige Stütze für ihre Tochter Herzogin Meghan (39)! Auch nachdem die ehemalige Schauspielerin in die britische Königsfamilie eingeheiratet hat, stand ihr ihre Mutter stets zur Seite. Vor und nach der Geburt ihres Enkels Archie Harrison (2) war Doria sogar in London, um Prinz Harry (36) und Meghan im Alltag zu helfen. Als die 39-Jährige nun ihr zweites Kind zur Welt brachte, soll ihre Mutter jedoch nicht ihre Hand gehalten haben.

Das berichtet nun Page Six unter Berufung auf einen Insider. Die Yogalehrerin soll nicht im Santa Barbara Cottage Hospital gewesen sein, als ihre Enkelin Lilibet Diana das Licht der Welt erblickt hat. Mittlerweile habe sie die Kleine aber kennengelernt und unterstütze Harry und Meghan in deren knapp 12 Millionen Euro teurem Zuhause in Montecito. Sie sei “überglücklich über die Geburt ihrer neuen Enkeltochter”, verriet die anonyme Quelle weiter.

Auch Meghans Vater Thomas Markle (76) meldete sich bereits zu Wort und wünschte den frischgebackenen Zweifach-Eltern alles Liebe. Im Gegensatz zu seiner Ex-Frau Doria wird er Lilibet aber wohl nicht kennenlernen. Seit ihrer Hochzeit im Mai 2018 hat Meghan keinen Kontakt zu ihm. Seinen Enkel Archie hat er bis heute nicht getroffen. Und eine Versöhnung scheint nicht in Sicht zu sein…


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel