Mena Suvari wird 42 – und Mutter

Los Angeles/New York (dpa) – Sie war jung und unbekannt – und wunderschön. Nur mit Rosenblättern bedeckt in der Badewanne verdrehte sie Kevin Spacey als Lester Burnham, einem frustrierten Vorstadt-Vater in der Midlife-Krise, den Kopf – und einem internationalen Publikum gleich mit.

+++ Aktuelle Promi-News +++
  • TV-Tipp: ZDF-Krimi “München Mord”: Eine Kiezgröße kehrt zurück
  • “Weiß, dass ich versagt habe”: Justin Timberlake entschuldigt sich bei Spears und Jackson
  • Nach Geburt des zweiten Kindes: Amira Pocher hatte Schuldgefühle
  • Joko Winterscheidt: “Greta und ‘Fridays for Future’ haben mir die Augen geöffnet”

Der 1999 erschienene Film “American Beauty” zählt auch heute noch zu den großen Auftritten der damals blutjungen Schauspielerin Mena Suvari, die heute, am 13. Februar, 42 Jahre alt wird.

Schon mit zwölf Jahren startete Suvari zunächst als Fotomodell und mit Auftritten in Werbespots ihre Karriere vor der Kamera. Mitte der Neunziger folgen dann Auftritte in TV-Serien – unter anderem in “Das Leben und ich” und “Emergency Room – Die Notaufnahme”. In der TV-Serie “Chicago Hope – Endstation Hoffnung” war sie als HIV-krankes Mädchen Ivy zu sehen.

Unterhaltung

Deutsche Ski-Weltmeisterin lässt Hüllen fallen

Elton John ruft mit Videoclip zur Corona-Impfung auf

US-Vizepräsidentin beim Sport-Programm

Reality-Star steht vor der Pleite

Moderatorin kontert mit Tanz-Video – trotz Babybauch

So reagiert der deutsche ESC-Star auf seine Nominierung

Das ist Deutschlands Eurovision Song Contest-Kandidat

Promi-Richter kehrt zurück ins TV

Alte Jagd-Aufnahmen werden ihnen zum Verhängnis

Steve punktet mit einer ganz besonderen Performance

Katja Burkard zeigt auf Instagram ganz neuen Look

Corona-Video von deutscher Moderatorin geht viral

Trumps eigene Regel könnte ihm zum Verhängnis werden

Demi Moore sieht plötzlich völlig anders aus

Nacktaufnahme sorgte für Aufsehen

Im selben Jahr wie “American Beauty” spielte Suvari als stark pubertierende Heather auch in dem international erfolgreichen Teenie-Film “American Pie” mit und untermauerte damit ihre junge Karriere. Streifen wie “Wo die Liebe hinfällt” (2005) kamen dagegen nur mäßig an. Zuletzt war sie auch 2012 als Heather in “American Pie – das Klassentreffen” wieder mit dabei. Danach folgten allerdings eher kleinere Auftritte. Aktuell läuft in ausgewählten Kinos in den USA nach Verzögerungen durch die Corona-Pandemie der Streifen “Don’t Tell A Soul”, ihr jüngster Film.

Mena Alexandra Suvari kam als Tochter einer Krankenschwester und eines Psychiaters in Newport Rode Island zur Welt und hat drei ältere Brüder. Ihren High-School-Abschluss machte sie an der Providence High School im kalifornischen Burbank im Los Angeles County 1997.

In ihrem Privatleben brauchte es einige Anläufe für einen nachhaltigen Erfolg. Im März 2000 heiratete sie den deutschen Kameramann Robert Brinkmann, die Ehe hielt bis Mai 2005. Ihre zweite Ehe, mit dem italienischen Musikproduzenten Simone Estito, schaffte es keine zwei Jahre, Suvari reichte Anfang 2012 die Scheidung ein.

Aller guten Dinge sind drei: Seit Oktober 2018 ist Suravi nun in dritter Ehe mit Michael Hope liiert, einem Requisiteur, über den bisher nur wenig bekannt wurde. Selbst sein Alter blieb bisher offenbar ein Geheimnis. Beide lernten sich bei den Dreharbeiten zum Film “I’ll be Home for Christimas” kennen.

Und mit ihrem dritten Ehemann steht Suvari nun auch ein Erfolg ganz anderer Art bevor: Noch im Frühjahr erwarten sie und Hope ihr erstes Kind. Es sei “eine riesige Überraschung, ein absolutes Wunder” gewesen, als sie herausfand, schwanger zu sein, erzählte die nun 42 Jahre alte Schauspielerin zuletzt der US-Zeitschrift “People”.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel