Michael Wendler: "Die Retourkutsche kommt"

Drama um tote Mutter

Michael Wendler wird mit schweren Vorwürfen aus seiner Familie konfrontiert.

Michael Wendlers Mutter Christine Tiggemann ist im Alter von 73 Jahren verstorben.

Michael Wendlers Vater Manfred Weßels äußert sich immer wieder öffentlich über seinen bekannten Sohn.

Lässt Michael Wendler, 49, seine Familie im Stich? Während Laura Müller, 21, bei OnlyFans Luxusgeschenke auspackt, bleibt seine Schwester auf Beerdigungskosten sitzen. Jetzt schaltet sich erneut der Vater ein.

Michael Wendler: Kampf um Beerdigungskosten

Der Streit im Wendler-Clan nimmt kein Ende: Im Februar ist Michael Wendlers Mutter verstorben. Damals soll seine Schwester Bettina die Beerdigungskosten ganz allein getragen haben. Das Geld für einen Grabstein konnte sie nicht aufbringen und wandte sich vor wenigen Tagen in einem öffentlichen Aufruf an ihren berühmten Bruder.

Der ärgerte sich daraufhin in einem Statement an „Bild“ über seine Schwester. Er behauptet, Bettina habe als Alleinerbin die Wertgegenstände seiner Mutter bekommen, er habe freiwillig verzichtet. Es sei abgesprochen gewesen, dass sie im Gegenzug die Beerdigungskosten trägt.

 

 

Vater klagt an: „Mein Sohn lügt“

Michael Wendlers Vater behauptet jetzt gegenüber „Bild“, sein Sohn würde lügen.

Das ist der größte Quatsch überhaupt. Meine Ex-Frau Christine hatte zwar hochwertigen Schmuck, aber den schon lange vor ihrem Tod veräußert, da sie Geld brauchte!

Er stellt sich im Geschwisterstreit klar auf die Seite seiner Tochter:

Sie wollte nach dem Tod ihrer Mutter die Möbel verkaufen, doch keiner wollte den alten Mist haben. Am Ende bekam sie nur Kleinigkeiten verkauft, eine kleine Summe für die Beerdigung kam zusammen.

Wendler-Schwester musste Spenden sammeln

Um die Beisetzung zu finanzieren, hätten die Freundinnen der verstorbenen Christine Tiggemann Geld gesammelt und auch er selbst habe etwas beigesteuert. Für die Grabplatte im Wert von rund 1200 Euro habe es nicht gereicht.

Dass Bettina den öffentlichen Weg über Instagram gegangen sei, um Michael Wendler zur Rede zu stellen, sei ihr letzter Ausweg gewesen. Sie habe den Schlagerstar nicht erreichen können, nicht einmal dessen Tochter Adeline habe auf ihr Anliegen reagiert.

Michael Wendler: „Er soll sich dermaßen schämen!“

Für Manfred Weßels ist klar, dass Michael Wendler die Familie im Stich lässt.

Er soll sich dermaßen schämen! Aber da gibt er ja nichts drauf. Krault sich lieber die Füße am Strand, gibt Geld aus, alles andere ist Luft für ihn. Aber der Tag wird kommen, an dem er die Retourkutsche bekommt …

Die Fronten zwischen Michael Wendler und seiner Familie sind mittlerweile so verhärtet, dass sobald wohl keine Versöhnung folgt.

Mehr über Michael Wendler:

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel