Monica Lierhaus schw�rmt von ihrer Familie und dem Hund

Monica Lierhaus (50) ist die diesj�hrige Schirmherrin der Spielzeugsammelaktion f�r bed�rftige Hamburger Kinder und f�r Kinder aus Fl�chtlingsfamilien. Am Freitag gab sie den Startschuss f�r die Charity-Aktion, die unter anderem von der Hamburger Stadtreinigung organisiert wird.

“Zum Start der 15. Hamburger Spielzeugsammlung hat heute Moderatorin Monica Lierhaus die erste Spende auf dem Recyclinghof Liebigstra�e �berreicht. Ab sofort k�nnt ihr aussortiertes oder neues Spielzeug ganz einfach an bed�rftige Kinder spenden”, hei�t es auf deren Instagram-Seite mit Hinweis auf die Recyclingh�fe und Gebrauchtwarenkaufh�user in Altona und Wandsbek. Auf zwei Fotos ist Lierhaus inmitten der bunten Spenden zu sehen.

“Immer noch ich: Mein Weg zur�ck ins Leben” – das Buch von Monica Lierhaus hier bestellen

“Meine Familie gibt mir Kraft”

Monica Lierhaus wei�, was es bedeutet, auf Hilfe angewiesen zu sein, wie sie im Interview mit dem Sender RTL vor Ort erkl�rt: “Ich bin heute viel mehr auf Hilfe angewiesen, als ich es fr�her war. Ich habe meine Unabh�ngigkeit quasi verloren. Und das ist f�r mich das Allerwichtigste gewesen, unabh�ngig zu sein”, sagt Lierhaus.

2009 war bei der TV-Moderatorin w�hrend der Vorbereitung auf eine Augenoperation ein Aneurysma festgestellt worden. Bei der Entfernung gab es Komplikationen, Lierhaus musste Monate lang ins k�nstliche Koma versetzt werden. Danach k�mpfte sie sich ins Leben zur�ck und stand auch wieder vor der Kamera.

Im Interview sagt sie dennoch: “Ich w�rde diese Operation vermutlich mit dem Wissen von heute nicht noch einmal machen. Und das, glaube ich, kann mir auch keiner verdenken.” Auf Nachfrage erg�nzt sie: “Weil das Leben sich nicht gerade vorteilhaft ver�ndert hat f�r mich.” Bei einem Thema strahlt sie dann aber doch: “Meine Familie gibt mir Kraft. Und mein Hund Paulina. Die Dinge geben mir Kraft”, sagt Monica Lierhaus.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel