Nach dem Super-Bowl-Sieg: Tom Brady unterzieht sich Knie-OP

Eine Karriere im Profisport geht immer auch mit körperlichem Verschleiß einher – auch dann, wenn man auf den Namen Tom Brady (43) hört. Am vergangenen Sonntag führte der Quarterback seine Tampa Bay Buccaneers zum Super-Bowl-Sieg. Noch im Stadion wurde wild gefeiert, am Mittwoch zelebrierte das Team den Triumph dann mit einer Bootsparade auf dem Hillsborough River in Tampa. Während für seine Kollegen nun die Off-Season beginnt, bleibt Tom nur wenig Zeit zum Durchatmen: Der wertvollste Spieler des Finales muss sich einer Knieoperation unterziehen.

Rick Stroud zufolge, der für die Tampa Bay Times über die Buccaneers berichtet, soll es sich aber lediglich um einen kleineren Eingriff handeln. Schon weite Teile der Saison über soll Tom eine Bandage über seinem Knie getragen haben. Auch im Spiel gegen die Kansas City Chiefs trat der Football-Star mit einem solchen Stützverband an. Beeinträchtigt hat ihn das offenbar nicht. Tom lieferte wieder einmal eine grandiose Vorstellung ab, wohingegen der aufstrebende Kansas-City-Quarterback Patrick Mahomes (25) von seinen Mitspielern geradezu im Stich gelassen wurde. Entsprechend deutlich war das Resultat am Ende.

Womöglich bekommt Patrick bereits in der nächsten Saison die Chance auf Wiedergutmachung. Für Tom soll nämlich noch lange nicht Schluss sein. “Wir kommen wieder”, machte der 43-Jährige schon bei der Übergabe der Trophäe deutlich. Wenn er kann, möchte er sogar über sein 45. Lebensjahr hinaus spielen. Fit genug scheint er dafür zu sein.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel