Nach Krebstod: Jan Hahn wurde beigesetzt

Anfang Mai starb Jan Hahn mit nur 47 Jahren an den Folgen eines Krebsleidens. Ein Schock für Fans, Freunde und Familie. Im kleinsten Kreis nahmen seine Liebsten nun bei einer Trauerfeier Abschied von dem RTL-Moderator.

Mitte Februar hatte Jan Hahn noch vor der Kamera gestanden, wollte im März ins TV-Studio zurückkehren. Doch dazu kam es nicht mehr. Die Meldung von seinem Tod löste eine Welle der Trauer aus, zahlreiche Fans, Freunde und Kollegen teilten ihre Anteilnahme in den sozialen Netzwerken und widmeten Jan emotionale Worte.

Heimliche Hochzeit nach Krebsdiagnose

Seine letzte Reise fand nun aber im kleinsten Kreis statt. Wie RTL berichtet, wurde der Moderator am Mittwochmorgen um 11 Uhr in seiner Heimatstadt Berlin beigesetzt. Neben Familienangehörigen sollen auch die engsten Freunde dabei gewesen sein. Zum Ort oder Ablauf der Trauerfeier ist nichts bekannt.

Erst im vergangen Sommer hatte Jan Hahn seiner langjährigen Lebensgefährtin Constanze heimlich das Jawort gegeben. Da soll er bereits von seiner Diagnose gewusst haben. Am 26. Juni hätten sie ihren ersten Hochzeitstag gefeiert.

  • Heimliche Hochzeit 2020: Jan Hahn starb kurz vor seinem ersten Hochzeitstag
  • Jan Hahn starb an Krebs: Marlene Lufen: ”Ihn so leiden zu sehen, war schwer”
  • Nach dem Tod von Jan Hahn: Kollegen wussten nicht von Krebserkrankung

Seit 2010 waren die beiden ein Paar, vor zwei Jahren kam die gemeinsame Tochter zur Welt. Neben ihr hinterlässt der Moderator zwei weitere Kinder aus einer früheren Beziehung. Mit der Schauspielerin Alissa Jung hat er einen 22 Jahre alten Sohn und eine 17-jährige Tochter. 

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel