Nach Massenpanik: Travis Scott will Besucher entschädigen

Es gibt neue Informationen zu den schrecklichen Ereignissen auf dem Astroworld Music Festival 2021. Bei dem Event von Travis Scott (29) brach am Freitagabend eine Massenpanik aus, nachdem einige Besucher während eines Auftritts des Rappers auf die Bühne gestürmt waren. Dabei starben acht Menschen und Hunderte wurden verletzt. Der „Escape Plan“-Interpret gab nach der Tragödie bereits eine Erklärung ab und ergreift nun weitere Maßnahmen.

Ein Insider gab gegenüber Variety preis, dass der Musiker eine große Aktion plant: Er möchte allen Besuchern des Astroworld Music Festivals die Kosten für ihre Tickets vollständig zurückerstatten. Außerdem hat der Partner von Kylie Jenner (24) seinen Auftritt beim Day N Vegas Festival an diesem Wochenende abgesagt. Wie die Quelle betont, sei er momentan „viel zu aufgewühlt, um zu performen“. Die Vorfälle der vergangenen Tage würden Travis einfach immens belasten.

Hinzu kommt, dass eines der Opfer bereits juristische Schritte gegen den 29-Jährigen eingeleitet hat. Laut Billboard hat Manuel Souza, der bei der Massenpanik verletzt wurde, Klage gegen den „Franchise“-Hitmacher eingereicht. Neben Travis verklagt Souza ebenfalls die Firma Live Nation Entertainment, die das Festival organisiert hatte.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel