Nacht der Rosen im Hellen? Bachelorette-Fans sind irritiert

Das Warten hat endlich ein Ende: Am heutigen Abend flimmerte der Auftakt der diesjährigen Die Bachelorette-Staffel mit Rosenkavalierin Melissa (25) über die TV-Bildschirme. Dabei kündigte der Sender bereits im Voraus einige Veränderungen im Vergleich zu den Vorjahren an: Statt einer Nacht der Rosen bei Dunkelheit findet das Spektakel bei Tageslicht statt. Und auch die liebeswütige Männerschar wird nicht mit einer Limousine, sondern mit Mini-Bussen zur Villa kutschiert – ganz zur Verwunderung einiger Fans im Netz!

Via Twitter machen die Zuschauer ihrem Ärger über die erste Folge des Datingformats Luft. “Die Kandidaten kommen zu dritt in einem Kleinbus? Das ist nicht mehr meine Bachelorette”, äußerte sich ein Nutzer entsetzt. Und damit ist er nicht allein. “Zu dritt im Van. Keine gescheiten Limos mehr?”, schloss sich ein anderer Zuschauer der Sendung verblüfft an. Dabei hatte ein User prompt eine mögliche Erklärung des ungewöhnlichen Shuttle-Services: “Also letztes Mal kamen die in S-Klassen an. RTL muss sparen!”

Doch nicht nur der diesjährige Bachelorette-Fuhrpark sorgt beim Publikum für den einen oder anderen entsetzten Kommentar – auch das erste Kennenlernen bei strahlendem Sonnenschein scheint nicht jedem zu gefallen. “Es heißt: NACHT der Rosen”, kann sich ein Zuschauer die Entscheidung über den Dreh am Tag offenbar nicht erklären. Ein anderer Fan erkennt das Format sogar kaum wieder: “Ernsthaft?! Erstes Kennenlernen im Hellen?!? Nicht mein RTL.”

Alle Episoden von “Die Bachelorette” bei TVNOW.

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel