Neue Tipps: Ist Sarah wirklich "The Masked Singer"-Skelett?

Kann Sarah Lombardi (28) nach dem neuen Indizienfilm bei The Masked Singer noch das Skelett in der Gesangsshow sein? Seit Folge eins überrascht und verzückt die Knochenfigur gleichermaßen das Rateteam um Sonja Zietlow (52) und Bülent Ceylan (44) und das TV-Publikum mit ihrem professionell anmutenden Gesang. Schnell wurde gemunkelt, dass sich hinter der filigranen Glitzermaske die DSDS-Vizin Sarah verstecken könnte – aber auch andere Bühnenstars wie Sandy Mölling (39) und Mandy Capristo (30) stehen im Verdacht. Passen die neuen Hinweise aus Show Nummer vier noch auf die Mama von Alessio Lombardi (5)?

Gleich zu Beginn des Videoclips hörten die Zuschauer das Skelett mit verzerrter Stimme sagen: “Jetzt schlägt es 13!” und “Ich versuche immer am richtigen Ort und zur richtigen Zeit, die richtigen Schritte zu gehen.” Zusammen mit Eis und Schnee dürfte das noch für Sarah sprechen. Immerhin heiratete die 28-Jährige Pietro Lombardi (28) 2013 und ist für ihren Perfektionismus in verschiedenen TV-Formaten wie Dancing on Ice bekannt. Das Detail, das jedoch gegen die Kölnerin spricht, ist der Satz “Neue Engel braucht das Land” – das war der Slogan zur Castingshow-Staffel von Popstars, in der mit Monrose ein Girlband-Nachfolger für die No Angels gefunden wurde.

Steckt im Skelett also doch ein ehemaliges Monrose-Mitglied oder ein No-Angels-Engel? Eine Tatsache, die ebenfalls gegen ihre Showteilnahme sprechen könnte, ist ihre Instagram-Story vom Dienstagabend. Zu dem Zeitpunkt, als die Knochen-Dame auf der Bühne in der Liveshow stand, beantwortete die “Genau hier”-Interpretin Fragen ihrer Community. Oder hat da etwa ihr Verlobter Julian Büscher (27) bei der digitalen Verschleierung nachgeholfen?


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel