Nicolas Cage hat Angst vor Drogen

Nicolas Cage hat Angst vor Drogen

Nicolas Cage ist in einem Alter, in dem er Angst hat, Drogen zu nehmen.

Der 58-jährige Schauspieler engagierte 1995 seinen Freund Tony Dingman als seinen „Trinkcoach“ für den Film ‚Leaving Las Vegas‘. Er gab aber zu, dass er keine ähnliche Taktik für seine Szenen in ‚The Unbearable Weight of Massive Talent‘ anwenden wollte, in denen Cages Charakter – eine fiktionalisierte Version von sich selbst – LSD nimmt.

Als er vom ‚Empire Magazin‘ gefragt wurde, ob er einen Coach für diese Szenen hätte, lachte er: „Nein, in meinem Alter habe ich ziemlich Angst, diese Reise zu machen.“ Tatsächlich habe er im Gegensatz zu Alkohol vor Drogen viel zu großen Respekt und wolle die harten Substanzen auch niemals austesten. „So etwas habe ich noch nie gemacht. Ich habe einmal etwas mit Pilzen ausprobiert, das für mich nicht so gut funktioniert hat, das macht mir Angst.“

Sich selbst auf der Leinwand zu spielen, war eine beängstigende Aussicht, aber Nicolas wollte sein jüngeres Ich von einem berüchtigten Auftritt in der ‚Wogan‘-Show im Jahr 1990 darstellen, bei dem er seine Brust entblößte, um Terry Wogan zu moderieren. Er fügte hinzu: „Ich kann Ihnen sagen, dass ich wirklich Angst vor der ganzen Sache hatte. Natürlich, weil ich so viel Angst davor hatte, war mein Instinkt, mich darauf zuzubewegen. Ich wollte [das jugendliche Alter Ego] Nicky spielen. Ich dachte, es wäre ein lustiges Experiment, zurückzugehen und zu versuchen, den Typen zu spielen, der in der ‚Wogan‘-Show war und sich wie ein kompletter A** benahm.“

BANG Showbiz

Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel