Ohne Kanye West: Kim K. lässt ihre Kids in Armenien taufen

Ihre Wurzeln liegen Reality-Queen Kim Kardashian (38) sehr am Herzen, weswegen sie bereits vor einigen Jahren nach Armenien reiste und unter anderem mit ihrem Ehemann Kanye West (42) auf Erkundungstour ging. Nun kehrte sie gemeinsam mit ihren Kindern, Schwester Kourtney Kardashian (40) und deren Kids in das geliebte Heimatland zurück. Dort stand eine ganz besondere Zeremonie auf der Agenda der berühmten Familie: die Taufe von Kims Kindern. Von Papa Kanye war allerdings keine Spur.

Saint (3), Chicago (1) und Psalm wurden in der Kathedrale von Etschmiadsin in Vagharshapat getauft. Das berichtet das US-Magazin People. Neben Kim sollen auch Töchterchen North (6) sowie Kourtney, Mason (9), Penelope (7) und Reign (4) bei der Zeremonie mit dabei gewesen sein. Während Kim auf ein eng anliegendes graues Maxikleid mit langem Arm und leichtem Rollkragen setzte, erschien ihre älteste Tochter in einem cremefarbenen Outfit. Ihre drei Geschwister hatten hingegen weiße Kleidung an – wie Daily Mail erklärt, sei es in der armenischen Kultur Tradition, Weiß zur eigenen Taufe zu tragen.

Im Jahr 2015 wurde North in der St.-Jakobus-Kathedrale im armenischen Teil der Altstadt von Jerusalem getauft. Bilder davon gingen um die Welt, denn die Kleine machte es sich während der Zeremonie in den Armen ihrer Mutter gemütlich und schlief friedlich ein. Bei der Taufe seiner Ältesten vor vier Jahren war Kanye damals anwesend.


Quelle: Lesen Sie Vollen Artikel